Beim zweiten Hallenturnier der Saison war es endlich soweit: Die jüngsten Germanen dürfen sich zum ersten Mal Turniersieger nennen! In drei Spielen a 13 Minuten kassierten die Germanen nur ein Gegentor und waren in dem ausgeglichenen Turnier selbst drei mal erfolgreich.

Die erste Begegnung gegen den MTV Salzdahlum war noch etwas schüchtern. Die Jungs griffen nicht entschlossen genug an, sodass der spätere Turnierzweite aus Salzdahlum einen Tick gefährlicher war als der Germanen-Nachwuchs. Mehr als ein paar Eckbällen auf beiden Seiten waren aber kaum als Torchancen zu notieren.
Deutlich besser spielte der BVG gegen die Jungs aus Cremlingen. Wieder eine ausgeglichene Partie, aber dieses mal mit leichten Vorteilen für den BVG. Das 1:0 Siegtor von Jonas aus über 10 Metern war zugleich der schönste Turniertreffer.
Im letzten Spiel gegen die heute jüngeren Gegner aus Salzgitter waren die Wolfenbütteler klar stärker. Pfosten, Latte und zwei Tore, dazu noch zahlreiche ausgelassene Möglichkeiten auf das dritte Tor. Sogar der ein oder andere Pass fand schon den Weg zum Mitspieler. Die Freude beim Gegner war kurz vor Schluss aber auch riesig, als die jungen Salzgitteraner ihren ersten Treffer erzielen konnten.

Insgesamt hat der BVG mit 7 Punkten und 3:1 Toren diesen Vergleich in SZ-Fredenberg gewonnen; viel wichtiger ist aber, dass die Jungs Schritt für Schritt dazulernen und sich stetig steigern!

WIR sind Germania!