Um Punkt 13Uhr rollte der Ball im ersten Spiel der Zwischenrundengruppe 4 in Gebhardshagen. Die Gegner der Blau-Gelben hießen dabei JSG Harly, JSG im Innerstetal, TuS Clausthal-Zellerfeld und die JSG Wolfenbüttel aus Halchter. Im Kader standen Danijel, Fiete, Jason, Mavin, Melih, Niklas, Till und Tobi.

Im ersten Spiel mussten die Germanen ihr Können gegen Clausthal-Zellerfeld beweisen. In einem Spiel mit relativ wenigen Torchancen rieb sich die Mittelfeldreihe bestehend aus Till, Fiete und Jason in vielen Zweikämpfen auf. Auch Melih, der im Sturm begann, war sich für keinen Meter zu schade. Für die nötige Absicherung im letzten Drittel sorgte Mavin der vor Tobi in der Verteidigung spielte. Aufgrund dessen konnten die Blau-Gelben das null zu null durchaus als Punktgewinn verbuchen.

JSG Wolfenbüttel hieß der zweite Gegner des Tages. Gegen das Team aus Halchter spielten die Germanen in dieser Saison bereits zwei Mal und musste sich jeweils geschlagen geben. Bei beiden Partien fehlten aber Till und Niklas, der gegen sein altes Team besonders motiviert war. Daher rotierten die Trainer Seidel und Schwarz in einer ansonsten unveränderten Aufstellung Niklas für Melih ins Sturmzentrum. Die Jungs von der Schweigerstraße schafften es immer wieder, die JSG früh unter Druck zu setzen, sodass Till zentral vor dem Tor den Ball eroberte und den Ball eiskalt zur eins zu null Führung im Tor versenkte. Auch das zweite Tor des Spiels erzielte Till nach einer schönen Vorarbeit von Niklas.

Sowohl die JSG Innerstetal als auch der BVG hatten zum Zeitpunkt des dritten Spiels fünf Punkte auf ihrem Konto, sodass in diesem Spiel schon eine Vorentscheidung für den späteren Turniersieg fallen konnte. In diesem Spiel wurde die Formation auf zwei Positionen verändert. Melih rückte für Jason auf die rechte Seite und Danijel begann im Zentrum für Niklas. Es war deutlich merkbar wie wichtig dieses Spiel war, sodass die Germanen relativ vorsichtig agierten. Mavin und Fiete erledigten ihre Jobs gewohnt souverän und klärte viele gefährliche Angriffe schon im Ansatz. Allerdings gelang es der Abteilung Attacke nicht zwingende Torabschüsse heraus zu spielen, sodass das Spiel null zu null ausging.

Im letzten Spiel gegen die JSG Harly griffen die Trainer auf die Startformation aus dem Halchterspiel zurück. Bereits früh ging der BVG in Form von Niklas in Führung und beherrschte das Spiel ansonsten. Einige Minuten vor Schluss legte Jason nach und erzielte das zweite Tor zum Endstand.

Ein großer Teil des erfolgreichen Spieltags ist definitiv auch Tobi anzurechnen, der einige unglaubliche Paraden zeigte. Die Bälle schienen förmlichen an seinen Handschuhen festzukleben.

Damit war der BVG zwar Tabellenführer, musste aber noch auf Schützenhilfe von Halchter hoffen. Die Halchteraner spielten im letzten Spiel gegen die JSG Innerstetal, welche mit einem hohen Sieg noch die Tabellenführung hätte übernehmen können. Die JSG Wolfenbüttel zeigte aber eine sehr gute Leistung und erzielte nach einem herausragendem Konter das Siegtor.

Damit spielt die F1 am 10.03. in der Endrunde, in der man eventuell auf die E4 von Trainer Mikka Föhring trifft.