Bei bestem Wetter am Freitagnachmittag hatte die F1 des BV Germania Wolfenbüttel die Vahdet aus Salzgitter zu Gast.

Nachdem in der letzten Wochen noch eine blitzsaubere Leistung gegen Fortuna Lebenstedt abgeliefert wurde, war man nun gegen die etwas schwächeren Vahdet Spieler eigentlich sehr entspannt was den Spielverlauf anging. Man wollte sauberen Fußball zeigen und mit vielen schönen Spielzügen das Spiel bestreiten.

Am Anfang sah es auch so aus, als würde man hier sicher das Spiel gewinnen. Zwar war das Spiel in der ersten Halbzeit keineswegs fehlerfrei und auch nicht so schön wie es die Trainer sich erwünscht hatten, aber das Ergebnis von 3 : 0 stimmte und es gab diesbezüglich auch keinen Grund unruhig zu werden. Das Problem war einfach, das die jungen Germanen, nicht wie sonst, schöne und durchdachte Spielzüge zeigten. Auch die Laufbereitschaft war das ganze Spiel über nicht vorhanden. defensiv wie offensiv waren es, fast ausnahmslos, Zufallschancen die sich ergaben. Die Salzgitteraner, meist wild anrennend, hatten aber auch diverse Chancen.

In der 2. Halbzeit wurde man zunehmend anfälliger in der Defensive. Die Spieler vom, heute, Trainerduo Fischer/Föhring jr, waren auf keiner Position sicher. Kein Spieler machte heute das was er sollte und vor allem was er konnte.

Die Partie drehte sich in der 2. Hälfte komplett. Aus einem sicherem 3 : 0, machte Vahdet ein 3 : 3. Nach dem dann die Germanen wieder das 4 : 3 erzielten und eigentlich die Führung hätten weiter ausbauen sollen, fiel das 4 : 4. Vahdet hatte danach sogar noch die Chance zur Führung.

Die letzten Minuten allerdings schossen die Germanen wie wild auf das Tor des Gegners, ohne Erfolg. Am Ende stand es
4 : 4 und man war sich schnell im Klaren, das war nicht die Mannschaft die man kennt.

Das Gute daran war, dass selbst die Spieler das so sahen und für das nächste Spiel wieder ein anderes Gesicht zeigen wollen. Dazu haben Sie schon am Mittwoch Gelegenheit. Da geht es zu Hause gegen die JSG Oderwald.

Tore:
1 : 0 Jonas
2 : 0 Dave
3 : 0 Jonas
____________
3 : 1
3 : 2
3 : 3
4 : 3 Resul
4 : 4

Köpfe hoch und weitermachen, denn

WIR sind Germania!