Am Samstag morgen mussten die 2010er bereits morgens um 09.30 Uhr in Wendessen bei der JSG Wolfenbüttel antreten. Dort stand das letzte Saisonspiel des Abenteuers E-Jugend auf dem Plan.

In den ersten Minuten des Spiels hatten die Germanen klare Feldvorteile und liessen den Ball immer wieder gegen die 2 Jahre älteren Gegner schön laufen. Einzig der Torabschluss sollte noch nicht so richtig klappen. Die Gastgeber versuchten es immer wieder durch Fernschüsse, welche auch bis zur Halbzeit 2x in unserem Tor landeten. Durch einen Gesichtstreffer mit dem Ball musste einer unserer Spieler mit starken Nasenbluten vom Feld, was die Jungs so ein wenig schockte und wir bis zur Halbzeit auch nicht mehr so präsent waren.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Die Jungs versuchten viel, aber die Geradlinigkeit im Angriff fehlte. Nach dem 3:0 dachten viele, dass wars jetzt. Doch unsere jungen Germanen machten einfach weiter. Der 3:1 Anschlusstreffer gelang, kurze Zeit später konnten die Gastgeber auf 4:1 erhöhen. Unser Trainer fühlte sich jetzt an das Spiel unterhalb der Woche erinnert, wo es genau anders herum war. Wir führten 4:1 und dachten, alles klar, der Deckel ist drauf. Doch die Jungs zeigten unwahrscheinliche Moral in den letzten Minuten. In der 47 Minuten fiel der 4:2 Anschlusstreffer, nur eine Minute später das 4:3. Nun ging ein weiterer Ruck durch unser junges Team. Die JSG Wendessen, welche bis dahin toll dagegengehalten hatte, war stehend k.o. und quasi mit dem Abpfiff konnten wir noch den viel umjubelten Ausgleich erzielen. So ist Fußball manchmal, es passieren verrückte Dinge und man muss nur an sich glauben. 

Saisonfazit: Das Abenteuer E-Jugend einzugehen und die Mannschaft schon eine Altersgruppe höher starten zu lassen, war genau die richtige Entscheidung. In der Hinserie mussten wir einige Male Lehrgeld bezahlen, was überhaupt nicht schlimm ist. In der Rückserie haben unsere 2010er eine ganz tolle Serie gespielt und stehen punktgleich mit dem Zweiten auf einem super 3. Platz. Ganz große Klasse Jungs, das habt ihr prima gemacht. Die Mannschaft spielte fast durchgehend gegen 2 Jahre ältere Gegenspieler und musste sich da durchsetzen. Spielerisch machen sie es sowieso schon gut und diese Erfahrungen der Saison werden euch im nächsten Jahr helfen, eine erfolgreiche Saison als E-Jugend zu spielen.