Dramatik pur mit einem Happy End - so könnte man die Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaft unserer 2010er beschreiben. Am gestrigen Nachmittag fand diese in Salzgitter Fredenberg statt.

Neben den Germanen waren auch die ersten Mannschaften aus Cremlingen/Destedt und dem VfL Salder Salzgitter sowie die 2. Mannschaft aus Cremlingen/Destedt und der JSG Salzgitter Nord vertreten. Diese Gruppeneinteilung hatte es schon in sich, da nur der Erste weiter kommt.

Gleich im ersten Spiel trafen wir auf die Mannschaft des VfL Salder Salzgitter. Die jungen Germanen spielten einen technisch ansehnlichen Fußball, scheiterten jedoch an dem Abwehrbollwerk der Salzgitteraner, sodass das Spiel 0:0.endete. Gegen die Mannschaften von Cremlingen/Destedt II und JSG Salzgitter Nord gab es jeweils einen 1:0 Sieg, wobei wir in beiden Spielen eine Vielzahl von gut herausgespielten Torchancen liegen liessen. Im letzten Spiel für uns kam es zu einem Aufeinandertreffen mit der 1. Mannschaft aus Cremlingen/Destedt, welche ihre Spiele bis dahin gewonnen hatte. Das Spiel endete 0:0, wobei wir auch hier die spielerisch bessere Mannschaft waren.

Cremlingen hatte es in der eigenen Hand, das Turnier zu gewinnen, unsere Jungs waren zu dem Zeitpunkt enttäuscht, trotz spielerischer Überlegenheit nicht besser dazustehen. Einige hatten schon die Heimreise angetreten, doch dann passierte das völlig unerwartete. Salder schlägt Cremlingen mit 1:0, somit hatten Salder und wir das gleiche Punkt/Torverhältnis und der direkte Vergleich war auch gleich.
Ein 7 Meterschiessen musste die Entscheidung herbeiführen. Die Telefone glühten heiß, alle drehten wieder um, keine 10 min. später waren alle Kids wieder in der Halle, rein in die Kabine, Schuhe anziehen, letzte Worte von Mikka an die Mannschaft und ab ging es in die Halle. Vielleicht war diese Dramatik sogar gut, denn die Jungs hatten keine Zeit, lange darüber nachzudenken. 

Resul, Lukas und Dave traten an, Luci im Tor war on Fire und wir gewannen das 7 Meter Schiessen mit 2:1. Riesen Freude auf dem Parkett und der Tribüne über den dramatischen Finaleinzug. Dadurch haben sich die Jungs für ihre tolle spielerische Leistung im Endeffekt noch belohnt.

Herzlichen Glückwunsch an das Team. Gleichzeitig freuen wir uns, dass auch die in der Halle als F2 gestartete Mannschaft die Finalrunde erreicht hat und somit 2 Germanen Teams in der Endrunde vertreten sind.