Am vergangenen Wochenende waren unsere 2010er der Einladung des Goslarer SC08 gefolgt und vertraten dem BV Germania beim traditionellen Kurt Siebert Cup in Goslar. Für unsere jungen Germanen war dieser Turnier nach der Weihnachtspause die Generalprobe für die am Wochenende stattfindene 2. Runde der HKM.

Im ersten Vorrundenspiel trafen die Jungs auf die JSG Hees, welche souverän mit 6:0 geschlagen wurde. Im zweiten Spiel trafen wir auf den Gastgeber und es entwickelte sich ein spannendes Spiel zweier guter Mannschaften. Auf beiden Seiten gab es Chancen, jedoch vereitelten die beiden Torhüter alle diese und das Spiel endete 0:0. Im dritten Spiel war dann Eintracht Braunschweig unser Gegner, welcher mit einer spielerisch tollen Leistung 6:1 geschlagen wurde.

Somit stand die Mannschaft verdient im Halbfinale, wo uns der SC Göttingen 05 als Gegner erwartete. Diesmal kamen die Jungs super ins Spiel hinein und führten recht schnell mit 2:0. Eigentlich hatten wir alles im Griff, waren sehr präsent und spielerisch richtig gut. Wie es manchmal so ist, durch einen individuellen Fehler schossen die Göttinger den Anschlußtreffer und kurz vor Schluss gelang ihnen noch der Ausgleich. Ärgerlich, aber nicht zu ändern. Dass ein Neunmeterschiessen nun einmal Glückssache ist, mussten wir am eigenen Leib erfahren. Trotz 5m Toren wollten die Bälle nicht in dieses und wir verloren unglücklich. Jetzt war erst einmal Aufbauarbeit angesagt, denn das Spiel um Platz 3 wollten wir natürlich gewinnen.

Wieder ging es in diesem gegen den Gastgeber. Irgendwie war den Jungs in den ersten Minuten die unglückliche Niederlage aus dem Halbfinale noch anzumerken, da nicht wirklich viel zusammen lief. Der GSC führte verdient mit 2:0. Doch so ab Mitte des Spiels bewiesen die jungen Germanen eine unwahrscheinliche Moral und kämpften sich zurück ins Match. Diesmal schossen wir noch 2 Tore und wieder ging es ins Neunmeterschiessen. Wie schon im Halbfinale hatten wir die Glücksgöttin Fortuna nicht auf unserer Seite und verloren auch hier das Neunmeterschiessen.

Somit stand am Ende ein 4.Platz, welcher nicht so wirklich die tatsächliche Leistung wiedergespiegelt hat. Spielerisch hat es die Mannschaft über weite Strecken des Turniers wirklich richig gut gemacht. Das war klasse und darauf bauen wir auf. 

Glückwunsch an Luci, welcher zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde.

Am nächsten Samstag geht es dann mit der zweiten Runde der HKM weiter.