Die E1 hat am Sonnabend verdient die Meisterschaft in der Kreisliga des Nordharzkreises gewonnen. Sie setzte sich gegen den VfL Salder, den MTV und den MTV Bad Harzburg durch, machte es aber unnötig spannend ...

Zunächst ging es im Modus jeder gegen jeden gegen die Kicker vom Harzrand. Joschuas 14m Kracher zum 1:0 in der 3. Minute wirkte als „Dosenöffner“. Nach 15 Minuten stand es hochverdient 5:0 für die Blaugelben.

Im zweiten Spiel kam es zum Derby gegen den MTV und eine Vorentscheidung konnte bereits in diesem Spiel fallen. Hochkonzentriert belagerten in einem Nervenspiel die Germanen den Strafraum der Meeschekicker, kamen aber nur selten zum Abschluß. Auf der anderen Seite agierten die Rotblauen wie erwartet nur mit langen Bällen, welche aber sichere Beute der Germanenabwehr wurden. Um die zehnte Minute netzte Adrian dann bei einer der wenigen Chancen zum vielumjubelten Führungstreffer ein. Im weiteren Verlauf gab es weitere Einschußmöglichkeiten für unsere Jungs, welche aber leider zur Vorentscheidung nicht genutzt wurden. Letztlich wurde die Führung aber sicher über die Zeit gebracht, da die Defensive keine Chancen für den MTV zuließ.

Damit war das Tor zur Meisterschaft weit aufgestoßen, wartete im Abschlußspiel doch der vermeintlich schwächere VfL Salder. Leider fanden unsere Jungs keine Einstellung zu diesem Spiel, es wurde nur halbherzig und ohne Biß reagiert, währenddessen der Gegner sich am eigenen Strafraum einmauerte. Trotz des schwächsten Germanenspieles seit Monaten stand es am Ende 0:0. Eigentlich sollte das reichen, hatten die Germanen nun uneinholbare 7 Punkte auf dem Konto. Das Reglement sah allerdings für alle Spiele ein 8-Meterschießen bei Unentschieden vor und dieses hatte dann seinen besonderen Helden. Kristers hielt 3 Achtmeter und den 4. hätte er auch gehabt, wäre ihm nicht der Pfosten zuvorgekommen. Da Dominick und Adrian sicher verwandelten war die E1 damit ohne Gegentor durch und der Jubel fand kein Ende