Im letzten Heimspiel dieser vielleicht „legendären“ Saison empfingen die Blaugelben die Kicker von der JSG Innerstetal. Die Germanen zeigten sich in allen Mannschaftsteilen in Topform und auch der Torabschluß lies diesmal nichts zu wünschen übrig …

Nach 3 Minuten stand es bereits 3:0 für die Hausherren, welche den durchaus starken Innerstetalern dadurch schnell den Zahn zogen. Bis zur 35. Minute schraubten unsere Jungs das Ergebnis auf 10:0, was zwar dem Spielverlauf entsprach, aber um so erstaunlicher war, da die Gäste durch einen Sieg sogar noch Chancen auf den Patz an der Sonne in der Tabelle gehabt hätten. Danach gab es noch diverse Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, was letztlich aber nicht mehr ins Gewicht fiel. Da die Konkurrenten aus Thiede und dem SCU sich gegenseitig die Punkte abnahmen, ist dem BVG der Staffelsieg nicht mehr zu nehmen.

Fazit: Es war eine Freude den Germanen zuzusehen, welche Entwicklung das Team in den letzten 5 Jahren unter dem Betreuerteam genommen hat. Trainer Millers wurde in „seinem“ letzten Heimspiel reichlich von seinen Jungs für seinen Einsatz belohnt und auch bei Adrian und Kristers kam im Nachhinein vielleicht etwas Wehmut auf. Nun heißt es jedoch im Saisonfinale der Staffelsieger und im Kreispokalfinale die Spielzeit zu vergolden.