Auf Einladung von JSG Innerstetal hatte die E1 an einem gut besetzten Turnier (8 Teams in zwei Gruppen) in Baddeckenstedt teilgenommen. Mit einem Rumpfteam (Verletzungen, Erkältungen, Absage) haben die Jungs sich trotzdem sehr gut präsentiert, den ersten Platz erkämpft und sich mit einem riesigen Pokal belohnt!

In die Vorrunde wurde Gebhardshagen mit 9:0 von Platz gefegt, danach mit Anlaufschwierigkeiten Gastgeber Innerstetal 4:1 und eine gute Mannschaft aus dem Kreis Hildesheim mit 5:1 besiegt. Im Halbfinale trafen die Blaugelben auf unsere Freunde aus Thiede, die wie immer sehr motiviert gegen uns spielten. Mit einer aggressiven Verteidigung über den ganzen Platz hatten wir dem Gegner kaum Chancen zum Torabschluss gegeben und wenn, dann brachte Kristers die Thieder zum Verzweifeln. Einziges Problem war die eigene Chancenausbeute. Trotzdem reichte ein Tor zum Erreichen des Finales. Gegner dort waren die Jungs vom VfR Ochtersum, eine starke und teilweise einen Kopf größere Mannschaft. Mit den letzten Kraftreserven (leider fiel Hanni auch noch verletzt aus) hatten wir das Spiel nervös angefangen. Mit der Zeit wurde jedoch klar, dass der Gegner noch größeren Respekt von uns hatte. Deswegen stellte Trainer Millers auf Vollgas Attacke um und das Risiko wurde mit einem schön rausgespielten Tor von Ben belohnt. Zum Schluss schwankte die Germania mächtig, aber mit Köpfchen und Kampf wurde geschickt die Führung verteidigt und verdient Turniersieger geworden.

Das größte Lob gab es am Ende vom Turnierleiter, was eigentlich alles über den Ruf der E1 sagt: “Heute war Germania schlagbar, aber trotzdem hat das keine Mannschaft geschafft". Trotzdem, obwohl am Ende nur noch 3 gesunde Spieler auf dem Platz standen und stehend K.O. waren. Dominick als Antreiber und Arian als Abräumer in einer mannschaftlich geschlossen auftretenden Truppe verdienten sich ein Sonderlob. Wir sind Germania!