Zwei Tage nach der D1 hatte die E1 zu ihrem Speedsoccercup in die Ravensberger Halle geladen. Teilnehmer waren neben der Kreisauswahl des Kreises Nordharz (2008’er), die Kreisauswahl des Kreises Helmstedt (2009’er) sowie die Mannschaften vom MTV, Viktoria Thiede und dem BSC Acosta aus Braunschweig.


Fotogalerie:



Unsere Jungs starteten mit 2 durch Spieler der E2 aufgefüllten Teams. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Im Laufe des Turniers sollte sich zeigen, dass unsere Teams („Millers“ und „Feder“, benannt nach dem jeweiligen Chefcoach) mit der Kreisauswahl Nordharz um den Turniersieg spielen würden. Team „Millers“ konnte sich im direkten Vergleich jeweils durchsetzen. Neben dem 6:0 im Auftaktspiel gegen Team „Feder“ gab es einen hochspannenden 1:0 Sieg gegen die KAW. Team „Feder“ seinerseits erkämpfte nach einem 0:1 Rückstand noch den Ausgleich und war dem Sieg am Ende näher als die KAW im direkten Vergleich. Letztlich reichte am Ende das Unentschieden aber, um noch den 2. Platz hinter Team „Millers“ zu erlangen. Nach 4 ½ Stunden und genau 100 geschossenen Toren ging ein begeisternder Fußballtag in Wolfenbüttel zu Ende. Besonders erwähnenswert sei in dem Zusammenhang Mattis, der den Torwart bei Team „Feder“ äußerst offensiv und spektakulär interpretierte und so das eine oder andere eigene Tor einleitete. (Manni soll übrigens die Halle mit seinen ersten grauen Haaren verlassen haben.) Unser Dank für die tolle Atmosphäre gilt Henrik Hagemann, der mit seiner Technik die Stimmung ordentlich anheizte. Ebenfalls sei Dank den guten Schiedsrichtern Efe und Luca, welche souverän durch die Partien leiteten und neben unseren Eltern und deren Catering für die perfekte Außenwirkung des Vereines sorgten.

WIR sind Germania!

1. Team „Millers“ 16 Punkte +15 Tore

2. Team „Feder“ 13 Punkte +20 Tore

3. KAW Nordharz 13 Punkte +16 Tore

4. BSC Acosta 9 Punkte +2 Tore

5. Viktoria Thiede 3 Punkte -10 Tore

6. KAW Helmstedt 2 Punkte -20 Tore

7. MTV Wolfenbüttel 2 Punkte -23 Tore