Nach dem schwachen Auftritt im Pokal unter der Woche, waren unsere Jungs sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Gegen die körperlich und
spielerisch deutlich unterlegenen Gäste wurde flott kombiniert und von der ersten Minute klar gezeigt, wer der Herr im MKN Sportpark ist.

Lediglich im Strafraum wurde mitunter das alte Lied von den vergebenen Torchancen gesungen. So dauerte es nach Dauerbeschuss immerhin bis
zur 9. Minute, ehe der Bann gebrochen war.

Im Anschluss ließen sich die Gäste immer mehr hängen und der Pausenstand von 10:0 ging völlig in Ordnung. In Absprache mit den Gästen wurde
in Halbzeit zwei nur mit 5 Feldspielern auf Germanenseite gespielt, was dem Spielfluss jedoch keinen Abbruch tat. Der Endstand von 21:0 lässt
doch arge Zweifel am Sinn der Staffeleinteilungen aufkommen. Immerhin haben sich fast alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen können,
was für die Ausgeglichenheit des Teams spricht. Eine starke Leistung der E1