JSG Achim-Börßum/Hornburg - E1  0:12 (0:8)

Mit einem wahren Offensivfeuerwerk starteten die Germanen die Partie und lagen nach 8 Minuten mit 0:7 in Front. Danach haben die Jungs das Fußballspielen leider komplett aufgegeben.

Mit einer herausragend guten taktischen und spielerischen Leistung eröffneten die Jungs den Torregen früh und zahlreich. Die Jungs gingen wach in die Partie, spielten konzentriert und schnell. Das Team lief koordiniert aufeinander in die Lücken, erkannte diese schnell und passte im richtigen Moment. Für genau 8 Minuten! Danach war alles verschwunden. Das Spiel war natürlich schon entschieden, aber das sollte kein Grund sein die Arbeit komplett einzustellen. Es fiel lediglich ein weiterer Treffer bis zum Pausenpfiff.
Nach dem Seitenwechsel fanden wir zu keinem Zeitpunkt zurück zu unserem Spiel. Die Laufwege stimmten nicht mehr und auch die allgemeine Laufbereitschaft und der Wille weitere Tore zu erzielen war nicht mehr zu erkennen. Der Gegner aber kämpfte und rackerte bis zum Schluss und versuchte das Ergebnis im Rahmen zu halten, was mit dem 0:12 Endstand auch halbwegs gelang.

Fazit: Fehlt einmal die Einstellung, findet man nur ganz schwer zurück zu seinem eigentlich hervorragenden Spiel. Es war daher die schlechteste Saisonleistung. ABER: Es ist auch nicht möglich nur Topleistungen abzurufen und besser gegen den Tabellenletzten mal daneben liegen, als dann in den wichtigen Partien oder Turnieren, die in den nächsten Tagen und Wochen folgen.

Ein besonderes Lob nochmal an unseren Gegner, der trotz der hohen Niederlagen an jedem Spieltag wieder egal bei welchem Spielstand bis zur letzten Sekunde kämpft. Heute wäre ein Treffer für die Hornburger auch definitiv verdient gewesen.

WIR sind Germania!