Unser letztes Punktspiel der diesjährigen Saison fand auswärts in Gebhardshagen bei der GA Gebhardshagen statt. Am Samstag wollten wir unsere gute Rückrunde als jüngerer D-Jugend Jahrgang mit einem Auswärtssieg abschließen.

Unsere Mannschaft kam sehr gut in das Spiel hinein. Das Spiel war von Anfang an sehr intensiv und die Jungs versuchten sofort, die Trainingsinhalte der vergangenen Woche umzusetzen, was sehr gut gelang. Immer wieder konnten wir spielerische Lösungen finden und mit gezielten Passspiel die uns bietenden Räume bespielen . Der große Abwehrspieler der Gastgeber und der Torwart konnten mehrere Male nur in höchster Not klären. Kurz vor der Halbzeitpause belohnten sich die Jungs dann mit dem 0:1 Führungstreffer für ihren hohen Aufwand. Defensiv hatten wir uns gut auf die langen Bälle der Gastgeber eingestellt und unser "Aushilfskeeper" machte seine Sache prima. 

Mit dem 0:1 ging es dann in die Halbzeitpause. 

Die zweite Hälfte nahm an Robustheit durch die Hausherren zu. Das Spiel war dann auch von unserer Seite nicht mehr so klar wie im ersten Durchgang. Es war eine gewisse Unruhe und Hektik drin und es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Durch einen satten Schuß links in den Winkel konnten wir mit 0:2 in Führung gehen. Eigentlich hatten wir auch danach noch die besseren Chancen in einem jetzt offenen Schlagabtausch, jedoch spielten wir die Angriffe nicht konsequent zu Ende. Die Gebhardshagener erzielten in der Schlussphase den 1:2 Anschlusstreffer und witterten noch einmal Morgenluft. In der Folgezeit boten sich dann noch mehr Räume und wir konnten durch das 1:3 sprichwörtlich den Deckel auf die Partie machen. Das Spiel war intensiv und die Mannschaft belohnte sich für einen couragierten Auftritt mit dem 1:3 Auswärtssieg.

Somit ist unsere Saison vorbei. Mit 4 Siegen, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen ( wobei wir nur 1x wirklich schlecht gespielt und da absolut verdient verloren )  haben wir eine gute Rückserie gespielt. Allein die Tatsache, dass die 4 besten 2006er Mannschaften des Kreises in unserer Staffel gewesen sind, zeigt, welches tolle Ergebnis unser junges Team erreicht hat. Keine 2007er Mannschaft im Kreis war besser als unser Team. Wir mussten uns teilweise gegen extreme körperliche Unterschiede durchsetzen, was für die Jungs ein guter Lernprozess war. Immer gefordert zu werden und an die Leistungsgrenze gehen zu müssen, dass hat uns in der Rückserie einen großen Schritt in der Entwicklung nach vorne gebracht. 

Wir freuen uns schon auf das internationale U12 Turnier am Wochenende in Mörfelden, wo wir uns mit vielen Top Teams wie beispielsweise Darmstadt 98 oder Tennis Borussia Berlin messen können.