Topbeiträge

Die Sommerferien gehen zu Ende und pünktlich zum Saisonstart der Saison 2019/2020 starten auch beim BV Germania wieder die Schnuppertrainings für die jüngsten Fußballspieler in unserem Verein.
Bei tollstem Frühlingswetter hatten unsere 2007er am heutigen Samstag Vormittag zu Hause im MKN-Sportpark die 2006er des SC U Salzgitter zu Gast. Mit dem SC U stand uns heute wieder eine der vier besten älteren Jahrgangsmannschaften gegenüber.

Letzte Woche haben wir ein schlechtes Spiel gemacht, das ist manchmal so, da hatten wir auch verdient verloren. Dementsprechend hatten wir uns heute auch viel vorgenommen, denn wir wollten wieder zu unserem Spiel finden.

Fotogalerie:


Was die Jungs heute in den ersten 30 Minuten und in den letzten 10 Minuten des Spiels auf dem Platz gezeigt haben, lässt einen als Trainer einfach Stolz sein. Wir haben über 40 min das Spiel in einer Art und Weise dominiert, wo man den Hut vor den Jungs ziehen muss. So eine tolle Teamleistung, spielerisch, kämpferisch und taktisch das umzusetzen, was wir immer wieder trainieren und besprechen, das war richtig klasse. Wir haben es auch heute wieder geschafft, uns eine Menge an tollen Torchancen herauszuspielen, welche der gute Keeper der Gäste leider alle abwehrte.

Auf der anderen Seite stand ein Gegner, welcher leider aus Germanen Sicht gnadenlos effektiv war und so in den anderen 20 min seine körperliche Physis des älteren Jahrgangs einfach ausnutzen konnte. Das Torchancenverhältnis war gefühlt 20:10, das Endergebnis 0:6.

Im Jugendfußball unterhalb der C-Jugend wird viel zu oft in Ergebnissen gedacht. Klar will jeder gewinnen, das gehört auch dazu. Aber viel wichtiger ist, dass die Jungs in den jungen Jahren die Basics lernen und umsetzen. Technisch gut ausgebildet, eine hohe Spielfreude besitzend und Spaß an dem zu haben, was sie tun, das merkt man dann auch auf dem Feld. Wir haben heute richtig geilen Fußball unserer jungen Germanen gesehen, auch wenn jemand, der nur das Ergebnis sieht, denken könnte, dass war eine klare Angelegenheit.

Ehrliches Lob von der Gegnerseite zu bekommen, dass ist es, was einen freut und Stolz auf die eigene Truppe macht.

Wir sind Germania.