Das vergangene Wochenende stand für die Jungs unserer D1 ganz im Zeichen des Fußballs. Die Trainer hatten wieder einiges geplant und so ging es bei schönstem Sonnenschein am Samstag vormittag im MKN Sportpark los.

Gemeinsam machten wir uns als erstes auf nach Othfresen, wo wir um 13.00 Uhr in der Liga auf den FC Othfresen trafen. Die vergangene Trainingswoche war überragend gut und auch das unter der Woche stattgefundene Testspiel gegen die JSG Oderwald zeigte schon, dass die Mannschaft in einer tollen Verfassung ist. 
Von Beginn an dominierten wir die Gastgeber auf deren Platz in einer tollen, spielerischen Manier. Der Ball lief hervorragend durch die eigenen Reihen und wir erspielten uns eine Fülle von sehr guten Torchancen. Über die gesamte Spielzeit hatte man von gesehen nie das Gefühl, das wir hier die Punkte nicht mit nach Wolfenbüttel nehmen. Am Ende stand ein 4:1 Auswärtssieg, welcher absolut verdient war.

Nach dem Spiel veranstalteten wir auf dem Parkplatz einen kleinen Picknick und freuten uns über die Überraschung unseres Fördervereins, denn der 1.Vorsitzende Lars Riemann übergab an die Mannschaft einen Satz der neuesten Trikots unserer Jako Kollektion. Vielen Dank für die Unterstützung.

Fotogalerie:

Nachdem alle gestärkt waren, ging es dann direkt weiter in Richtung Leipzig, wo wir am Sonntag beim VW Junior Masters in Leipzig an den Start gehen wollten. Nach 2 h Fahrt kamen wir in der Sportschule " Egidius Braun" in Leipzig an. Alle waren von den Bedingungen dort sofort begeistert. Nach dem Bezug der Zimmer machten wir erst einmal den Wellness Bereich unsicher und liessen es uns richtig gut gehen. Zum Abschluss des Tages fuhren wir gemeinsam in das Espitas, einem sensationellen mexikanischen Restaurant in Leipzig. Alleine die Aufmachung der Location ist schon ein Besuch wert. Bei einem tollen mexikanischen Buffet stärkten wir uns alle und liessen den gemeinsamen Abend als Team ausklingen. Alleine schon dieser Tag zeigte, was für ein tolles Team hier unterwegs ist.

Am Sonntag ging es dann zum VW Junior Masters 2019, welches ebenfalls auf der Gelände der Sportschule stattfand. Somit konnten wir in Ruhe nach dem Frühstück nur aus der Tür raustreten und waren schon mitten im Turniergeschehen. Wir suchten uns auf der tollen Anlage einen Platz und direkt neben uns waren die Jungs von RB Leipzig, was für alle schon sehr spannend war.

Insgesamt war das Turnier ein reines U13 Turnier mit tollen Mannschaften aus diversen Nachwuchsleistungszentren Ostdeutschlands. Unter anderen waren neben RB Leipzig auch die Nachwuchtsteams der Dritt-und Viertligisten von Carl-Zeiss Jena, dem FSV Zwickau, dem Halleschen FC, Chemnitzer FC, Tennis Borussia Berlin und vielen anderen vertreten. Sich mit den Besten zu messen, dass ist eines unserer Mottos dieser Saison und das sollten wir auch bei diesem hervorragend organisierten Turnier.

Die Spielzeit war immer 12 Minuten, sodass wir von Anfang an voll da sein mussten. Im ersten Turnierspiel trafen wir auf die Mannschaft von Rhume-Oder, gegen welche wir spielerisch an das Punktspiel vom Samstag anknüften. Tolle Chancen herausgespielt, Pfostenschuss, der Ball wollte nicht ins Tor, somit endete das Spiel 0:0. Das zweite Spiel fand dann gegen die U13 des FSV Zwickau statt. Die Jungs traten überragend als Team auf dem Platz auf und wir brachten die Ostsachsen zur Verzweiflung. Zum Schluss wussten sie sich nur noch durch unsauberes Spiel und Fouls zu helfen und auch dieses Spiel endete 0:0. Im dritten Spiel gegen die Mannschaft aus Letzlingen spielten die Jungs die ältere Jahrgangsmannschaft des Gegners regelrecht schwindelig. Nach 12 Minuten stand es 4:0 für den BVG und alle mitgereisten Zuschauer rieben sich die Augen, was die Mannschaft hier auf dem Platz zauberte. Im letzten Gruppenspiel trafen wir dann auf die U13 von Tennis Borussia Berlin. Der Trainer hatte die Mannschaft vor ein paar Wochen in Wolfsburg gesehen, wo TB die U12 des VfL Wolfsburg ( welche bekannterweise überragend gut ist ) mit 5:1 geschlagen hatten. Die Germanen traten von Anfang an mutig dem Gegner gegenüber. Wir halfen uns gegenseitig und spielten immer wieder mit viel Mut nach vorne. In der 8 Minute beim Stand von 0:0 trafen wir nur den Pfosten und auch der Nachschuss wollte nicht über die Linie. Was für ein Pech, wer weiß, wie das Spiel dann gelaufen wäre, wenn wir dort in Führung gegangen wären. In den letzten 2 Minuten waren wir kurz unaufmerksam und fingen uns noch 2 Gegentore. Trotzdem war dies ein tolles Spiel, wo selbst der Berliner Trainer sich anerkennend zu der Leistung unserer U12 äußerte. 
Zusammenfassend war dies ein tolles Turnier. Prima organisiert, coole Mannschaften und eine überzeugende Leistung unserer jungen Germanen. Ganz große Klasse, wie die Jungs den BVG präsentiert haben.
So ging es dann am späten Sonntag nachmittag zurück nach Wolfenbüttel. Den obligatorischen Stop beim Goldenen M hatten sich die Jungs durch ihre Leistung absolut verdient.
Um kurz nach 19.00 Uhr waren wir dann in Wolfenbüttel zurück und die Jungs hatten zusammen ein schönes Erlebnis als Team gehabt und viele tolle Eindrücke gewonnen. Ein Rundum gelungenes Wochenende ging damit zu Ende. Sportlich hervorragend präsentiert und mannschaftlich zusammengewachsen - was will man mehr.