Topbeiträge

Die Sommerferien gehen zu Ende und pünktlich zum Saisonstart der Saison 2019/2020 starten auch beim BV Germania wieder die Schnuppertrainings für die jüngsten Fußballspieler in unserem Verein.
Am gestrigen Mittwoch nachmittag kam es im Pokalviertelfinale zum Stadtduell gegen die 2006er Mannschaft des MTV. Dabei waren die Vorzeichen vor der Partie eigentlich klar. Wir als jüngerer Jahrgang waren der krasse Aussenseiter, alles andere als ein Sieg des älteren MTV Jahrgangs wäre eine Sensation gewesen.

Wir sind sehr schwer ins Spiel hinein gekommen. Die ersten 30 Minuten gehörten ganz klar den Gastgebern. Der MTV bestimmte erwartungsgemäß das Spiel und gerade in den ersten 10 Minuten hatten wir es Fortuna und unseren guten Keeper zu verdanken, dass es weiter 0:0 stand. In der 15 min. ging der MTV mit 1:0 in Führung und gerade in der anschließenden Phase hatten wir 2 gute Konterchancen, um den Ausgleich zu erzielen. Leider konnten wir diese nicht nutzen und die Meeschekicker erhöhten bis zur Pause noch auf 3:0. Letztendlich waren wir zu passiv und hatten einfach zu viel Respekt in den Zweikämpfen in der ersten Hälfte, sodass die 3:0 Halbzeitführung in Ordnung ging.

In der Halbzeit forderten wir von den Jungs, einfach mutiger zu sein, was sie dann in der 2. Spielhälfte auch prima umsetzten. Wir waren jetzt in den Zweikämpfen präsent, störten die älteren MTV Spieler jetzt viel eher und liessen ihnen immer weniger Raum, ihr Spiel aufzuziehen. Gleichzeitig spielten wir auch mutiger nach vorne und erspielten uns in den zweiten 30 Minuten des Spiel ein Dutzend hochkarätiger Torchancen, welche wir leider noch nicht kaltschnäutzig genug nutzen konnten. So Mitte der Halbzeit erzielten wir den 3:1 Anschlusstreffer, hatten dann auch weitere Chancen, jedoch konnten wir diese nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Gleichzeitig standen wir defensiv sehr stabil, liessen das sonst gute Flügelspiel des MTV nicht mehr zu und dadurch hatten die Gastgeber auch nicht mehr so viele gefährliche Torchancen, wie sie diese noch in der 1. Halbzeit hatten. Kurz vor dem Ende fiel dann noch der Treffer zum 4:1, was jedoch nur noch eine Ergebniskosmetik darstellte.

Insgesamt geht der Sieg des älteren MTV Jahrgangs über die gesamte Spielzeit gesehen in Ordnung. Dafür waren wir in der ersten Halbzeit zu passiv im Spiel. Glückwunsch dazu an den MTV.

Trotzdem bin ich vorallen mit dem Auftritt in der zweiten Halbzeit sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Man hat da wieder gesehen, dass wir auch die Spiele gegen gute ältere Jahrgangsmannschaften offen gestalten können. Das ist ein toller Reifeprozess, welchen die Mannschaft in den letzten Monaten gegangen ist. Prima Jungs, macht weiter so. Wir haben noch einige spannende Spiele gegen gute ältere Jahrgangsmannschaften in der Liga. Mal schauen, was da mit den Erfahrungen aus solchen Spielen wie gestern geht.