Bei richtigem Schmuddelwetter empfingen wir gestern Vormittag im MKN Sportpark die Jungs der U12 des SC Göttingen 05. Dies sollte die nächste Herausforderung für unsere junge Mannschaft sein, denn das Gästeteam besteht überwiegend aus vielen Stützpunktspielern, welche eine hohe individuelle Qualität haben.

Dabei lag bei diesem Testspiel ganz klar der Fokus auf dem Ausprobieren neuer Dinge, getreu dem Motto: " Ob etwas klappt oder nicht, erfährst Du nur, wenn Du es versuchst ".
Wir spielten 3 Drittel und wollten in jedem Drittel etwas ausprobieren. Im ersten Drittel waren wir nach 5 Minuten gut im Spiel drin, machten es den Göttingern richtig schwer und gingen mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Drittelpause. Dabei  muss man sagen, dass die Jungs die Vorgaben des Drittels prima umgesetzt haben. 
Im zweiten und dritten Drittel probierten wir wieder neue Dinge aus, liessen mal Spielpositionen rotieren, was so Anfang des zweiten Drittels noch recht gut funktionierte. Erst ein schmeichelhafter Neunmeter für die Gäste brachte uns aus dem Konzept. Innerhalb weniger Minuten fingen wir uns 3 Gegentore durch individuelle Fehler. Im letzten Drittel lief nicht mehr so viel zusammen und die Göttinger spielten dann ihre zweifellos sehr gute individuelle Klasse aus. Die Jungs hielten kämpferisch dagegen, der Wille war da, jedoch fanden wir spielerisch keine Lösungen mehr und das Testspiel endete 1:6. 

Fazit: Wir konnten sehen, was schon gut läuft und was die Jungs gut umsetzen können. Aber auch Dinge, wo wir weiter daran arbeiten werden bzw. was wir zur Zeit noch nicht umsetzen können.  Dafür vielen Dank an Christian und sein Team für das schöne Spiel.

Aus diesen Spielen können wir viel mitnehmen, denn Lernen und Fehler zu machen ist besser als Fehler zu vermeiden und nichts zu lernen. Dafür sind die Testspiele da und sich mit den Besten zu messen wird uns immer weiter Stück für Stück voran bringen. Jetzt heißt es geduldig weiter zu machen.

Wir sind Germania.