Am Freitag, den 28.12.2018 fand in Wolfenbüttel unser hochklassig besetztes U12-Hallenturnier um den Speedsoccercup 2018 statt. Dabei waren die besten U12-Mannschaften aus einem Radius von über 100 km zu uns nach Wolfenbüttel gekommen, um sich miteinander zu messen.

Fotogalerie:


Wenige Tage vorher wurde bereits die Halle vorbereitet und die Vollbande aufgebaut, sodass sowohl die Spieler, als auch die Zuschauer von den örtlichen Gegebenheiten begeistert waren. Aber auch so Kleinigkeiten wie die Online Liveverfolgung der Turnierergebnisse, Tormusik mit anschließender Nennung der Torschützen bis hin zu einem tollen Catering der Eltern machten dieses sportlich hochwertige Turnier einfach zu einer rundum gelungenen Veranstaltung.

In der Vorrundengruppe A trafen die Mannschaften vom BV Germania Wolfenbüttel, Eintracht Braunschweig, Eintracht Northeim, JFV Verden und von Eintracht Norderstedt aus Hamburg gegeneinander an.

In der Vorrundengruppe B traten die Mannschaften des 1. SC Göttingen 05, Germania Egestorf, VfL Westercelle, Germania Halberstadt und des MTV Wolfenbüttel gegeneinander an.

Bereits in den Vorrundengruppen sahen die zahlreichen Zuschauer in der Halle ganz tolle Spiele der jungen Kicker. Die technisch gut ausgebildeten Spieler der teilnehmenden Mannschaften zeigten auf dem Spielfeld, dass sie zu den besten Spielern in ihren Kreisen gehören. Durch die Vollbande war die gesamte Spielzeit ein wahnsinniges Tempo in den Spielen und es ging im wahrsten Sinne hoch und runter auf dem Spielfeld. Wer schönen und ansprechenden Jugendfußball mag, der kam bei diesem Turnier absolut auf seine Kosten. Es hat einfach Spaß gemacht, den Jungs auf dem Spielfeld zuzuschauen. 

In der Gruppe A qualifizierten sich Eintracht Braunschweig und der JFV Verden für das Halbfinale, in der Gruppe B setzten sich Germania Halberstadt und der 1.SC Göttingen 05 in der Vorrunde durch.

Im ersten Halbfinale konnte sich Eintracht Braunschweig glücklich gegen Göttingen 05 im 7m-Schießen durchsetzen, im anderen Halbfinale gewann Germania Halberstadt souverän das Spiel gegen den JFV Verden.

Vor dem Finale fanden noch die Plazierungsspiele statt, wo die teilnehmenden Mannschaften noch einmal alles zeigten, was sie können. Ein technisch und spielerisch hochklassiges Turnier wartete jetzt noch auf den Höhepunkt.
Das Licht wurde gedimmt, die Championsleague Hymne ertönte und die Spieler der beiden Finalisten liefen gemeinsam mit dem Schiedsrichter auf das Spielfeld ein. Gänsehaut Atmosphäre pur, nicht nur für die Spieler, sondern auch für alle Zuschauer.

Im Finale dann zeigten die Jungs aus Halberstadt noch einmal, dass sie verdient dort standen, gewannen souverän auch in diesem Spiel und wurden verdient SIEGER des diesjährigen U12 Speedsoccercup des BV Germania Wolfenbüttel.

Herzlichen Glückwunsch nach Halberstadt an Denis und seine Jungs. 

Fazit: Toller, fairer Jugendfußball von ganz tollen Mannschaften in Wolfenbüttel. Ganz großes Dankeschön an die teilnehmenden Mannschaften, dass ihr dieses Turnier sportlich zu dem gemacht habt, was es letztendlich war. Denn es war Werbung für den Jugendfußball, so wie er sein muss. Fair und sportlich hochwertig von toll ausgebildeten jungen Spielern. 

Ebenfalls ganz herzlichen Dank an die vielen Helfer im Hintergrund, ohne diese so ein Turnier nicht auf die Beine gestellt werden kann. Wir sind Germania wurde im wahrsten Sinne des Wortes gelebt. 

Abschlusstabelle:
1. Germania Halberstadt
2. Eintracht Braunschweig
3. 1.SC Göttingen 05
4. JFV Verden
5. Germania Egestorf
6. Eintracht Northeim
7. VfL Westercelle
8. BV Germania Wolfenbüttel
9. Eintracht Norderstedt
10. MTV Wolfenbüttel