Am Samstag fand das letzte Testspiel in unserer Testspielserie gegen hochkarätige Gegner im MKN Sportpark statt. Wir hatten die D1 von Germania Halberstadt zu Gast.

Der Gegner trat mit einer gemischten Mannschaft aus 2006er und 2007er Spielern an und sollte zum Abschluss der Freiluftsaison noch einmal ein richtiger Gradmesser für unsere Jungs sein, denn etliche der Halberstädter Talente werden ab Sommer im NLZ des 1. FC Magdeburg oder RB Leipzig kicken. Verabredet waren jeweils 3 Halbzeiten zu spielen, um allen Jungs noch einmal ausreichend Spielpraxis zu geben.

Das erste Drittel über 30 min war ein tolles Drittel unserer jungen Mannschaft. Das Spiel war sehr ausgeglichen und absolut auf Augenhöhe. Die Jungs machten dies wirklich prima. Wir wurden vom Gegner sehr hoch angelaufen und hatten wenig Zeit, Entscheidungen zu treffen. Gerade den Spielaufbau unter höchstem Gegnerdruck hatten wir in den Ligaspielen nie, sodass wir dadurch wieder viel lernen konnten und man muss sagen, dass die Mannschaft das Klasse in diesem Drittel gelöst hat. Auch Offfensiv haben wir immer wieder sehr gute spielerische Lösungen gefunden, jedoch versäumt, das Tor zu machen. Ein super herausgespielter Angrif der Halberstädter nach einem unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung brachte dann die 0:1 Drittelführung für die Gäste.

Auch im zweiten Drittel über 25 min. waren wir lange ebenbürtig, obwohl man vorallen die individuelle Stärke einzelner Spieler aus Halberstadt immer wieder sehen konnte. Da standen uns schon einige mega Spieler auf Seiten der Gäste gegenüber, welche nicht nur spielerisch, sondern auch körperlich unserer Mannschaft überlegen waren. Aber auch wir hatten unsere Möglichkeiten, welche an diesem Tag einfach nichts ins Gästetor wollten. Dieses Drittel ging ebenfalls mit 0:1 an die Gäste.

Im dritten Drittel des Tages sind wir dann eingebrochen und hatten vorallen defensiv nicht mehr den Zugriff auf das Spiel. Jetzt haben die Jungs auch Sachsen-Anhalt ihre Stärke ausgespielt und unsere Jungs hatten nicht mehr ganz so viel hinzuzufügen. Da haben wir im wahrsten Sinne des Wortes Lehrgeld bezahlt. Somit war dann am Ende das Ergebnis recht deutlich, wobei wir auch offensiv durchaus unsere Chancen hatten.

Insgesamt waren die Testspiele gegen die guten Gegner eine tolle Erfahrung für unsere Mannschaft und wir hatten in jedem der Spiele immer sehr gute Phasen und Phasen, wo wir an verschiedenen Inhalten dann im neuen Jahr weiter arbeiten werden. Man hat gesehen, sobald es die Jungs schaffen, gemeinsam zu verteidigen bzw. anzugreifen, dann sind wir ebenbürtig gewesen. Dass dies sehr intensiv ist und auch die Mannschaft fordert, ist allen klar. Es wird jetzt die Herausforderung sein, in der Vorbereitung auf die Rückrunde und in der gesamten Rückrunde dies über ein komplettes Spiel hinzubekommen. Dann wird sich das Team auch gegen gute Gegner belohnen, denn spielerisch und technisch haben die Jungs schon einen großen Schritt in den vergangenen intensiven 4 Monaten gemacht. Das macht uns schon Stolz.

Erfahrungen sammeln, daraus lernen, den Willen zu haben, sich als Spieler weiter entwickeln zu wollen, darum geht es im Jugendfußball. Und genau das wird für uns als Trainer spannend zu erleben, welcher der Jungs jetzt die nächsten Schritte in seiner individuellen Entwicklung gehen will und wird. 

Getreu nach Pele, welcher einmal sagte: " Erfolg ist kein Zufall, es ist harte Arbeit, Ausdauer, Lernen, Studieren, Aufopferung, jedoch vor allem, Liebe zu dem, was du tust oder dabei bist zu lernen".


Schöne Vorweihnachtszeit.