Seit nunmehr 3 Monaten arbeiten wir intensiv mit den Jungs unserer neuformierten D1 zusammen. Den zweiten Platz hinter dem Ligaprimus SCU SZ I und somit unser erstes Etappenziel dieser Saison kann uns vor dem letzten Ligaspiel am Samstag so gut wie keiner mehr nehmen.

Die Jungs haben sich individuell, vorallen im technischen Bereich in der Zeit unwahrscheinlich weiter entwickelt. Die hohe Trainingsbeteiligung zahlt sich da bei allen aus. Da wir den Ligaspielen selten richtig gefordert wurden, haben wir uns in den nächsten Wochen etliche tolle Mannschaften zu Testspielen in den MKN Sportpark nach Wolfenbüttel eingeladen.

Den Anfang machte am gestrigen Reformationstag der SC Harsum auf dem Landkreis Hildesheim. Die D1 führt in ihrem Kreis ungeschlagen die Kreisliga an und somit sollte uns ein guter Test erwarten. Vielen Dank an Karsten und seine Jungs, denn die Harsumer waren sehr fair und symphatisch.

Nicht nur individuell wollen wir die Jungs weiterentwickeln, sondern auch mannschaftlich wollen wir uns entwickeln, um auf dem Feld immer spielerische Lösungen zu suchen. Dafür bieten sich Testspiele an und gestern probierten wir ein leicht geändertes Spielsystem, was von Anfang an toll funktionierte. Die Germanen setzten zu Beginn des ersten Drittels die Vorgaben sehr gut um und erspielten sich in 10 Minuten 5 super herausgespielte Torchancen. Schon da hätten wir zwei-drei zu null führen müssen. So Mitte des ersten Drittels zeigten die Harsumer, warum  sie zu recht Tabellenführer ihrer Staffel sind. Eiskalt nutzten sie 2 individuelle Fehler unsererseits aus und auf einmal stand es aus heiterem Himmel 0:2. Auch wieder eine neue Erfahrung für unsere junge Mannschaft. Gut gespielt, tolle Chancen gehabt, Tore nicht gemacht und die individuellen Fehler wurden bestraft, somit endete das erste Drittel 0:2.

In der Drittelpause besprachen wir die Kleinigkeiten, welche man noch verbessern konnte und sahen dann ein fulminantes 2. Drittel des BVG. Spielerisch sicherlich eines der besten Drittel der bisherigen Saison, tolle Kombinationen, gefühlt 80 % Ballbesitz, hohe gewonnene Zweikampfquote und eine Menge hochkarätiger Torchancen. Die Harsumer fanden kein Mittel gegen die Dominanz unserer Mannschaft, nur eins störte das Gesamtbild dieser 25 Minuten - die Chancenverwertung. Der Ball fand einfach nicht den Weg ins Gästetor. Somit stand es mit viel Glück immer noch 0:2 nach dem Drittel für die Harsumer.

Im drittel Drittel knüpften wir an das sehr gute vorherige Drittel an und belohnten uns jetzt endlich mal für den hohen Aufwand, welchen die Jungs bisher gegangen sind. Durch 2 Tore von Marcel konnten wir zumindest den Ausgleich erzielen, auch wenn in diesen 25 min. noch wesentlich mehr drin gewesen wäre. Am Ende war das Ergebnis etwas schmeichelhaft für unsere Gäste, wobei es in Testspielen nicht unbedingt darauf ankommt.

Insgesamt sind wir mit dem Test gegen Harsum sehr zufrieden und konnten eine Menge Erkenntnisse für die nächsten Trainingswochen gewinnen, wo wir dann den Schwerpunkt ansetzen werden. Für einen jüngeren D-Jugend Jahrgang machen es die Jungs schon richtig gut.