Von Montag bis Mittwoch waren die Jungs der D1 im Trainingslager in Silberborn im Solling. Im dortigen Jugendfreizeitheim erwartete die Mannschaft tolle Bedingungen, um sich auf die kommende Saison vorzubereiten.

Bereits nach der Ankunft am Montag stand die erste Trainingseinheit auf dem Programm. Dabei nutzten wir das dortige Beachfeld, um einmal in einer anderen Umgebung im koordinativen und konditionellen Bereich zu arbeiten. Obwohl es anstrengend war, hatten die Jungs viel Spaß bei der etwas anderen Trainingseinheit. Nach dem Mittagessen ging es zum 2.Mal auf den Trainingsplatz, ehe wir am Abend ein 6x15 minütiges Testspiel gegen die Sportfreunde Döhren aus Hannover absolvierten, welches mit 3:1 gewonnen wurde. Das anschließende gemeinsame Grillen hatten sich die Jungs redlich verdient, denn trotz extremer Temperaturen haben alle super mitgezogen und den perfekten ersten Tag des Trainingslagers rundete ein gemeinsamer Spieleabend ab.

Am Dienstag morgen ging es bereits um 07.15 Uhr in der Sporthalle mit Frühsport weiter. Dabei zeigten wir den Jungs etliche Stabilisations-und Kräftigungsübungen, welche viele Jungs auch zu Hause weiter machen wollen. Tolle Sache Jungs. Nach dem Frühstück ging es wieder für 2 h auf den Trainingsplatz, wo technische Übungen und Spielformen auf dem Trainingsplan standen. Vor und nach dem Mittagessen war dann aktive Erholung angesagt und die jungen Germanen haben die Freizeiteinrichtungen wie Billiard, Kicker oder Tischtennis für sich in Beschlag genommen. Am frühen Nachmittag starteten wir dann nach Göttingen, wo am Nachmittag unser Testspiel gegen die U12 des SC Göttingen 05 auf dem Programm stand. Die äußeren Bedingungen waren schon extrem und die Mannschaft musste schon an ihre Grenzen gehen. Umso stolzer sind wir auf die Art und Weise, wie die Jungs auf dem Platz aufgetreten sind. Uns stand mit den Göttingern eine echt tolle und spielstarke Mannschaft gegenüber. Wir spielten insgesamt 4 Hälften, um immer wieder ausreichend Trinkpausen im Schatten zwischendurch zu haben. In der 1.Hälfte waren wir noch nicht auf dem Platz, liessen die Göttinger spielen und konnten uns bei Kjell bedanken, dass wir kein Gegentor bekommen haben. Wie das manchmal im Fußball dann so ist, ein direkt verwandelter Freistoß brachte uns die 1:0 Führung. In der 2. und 3. Hälfte hatten wir das Spiel angenommen und liessen die Gegnern überhaupt keine Räume mehr und dominierten regelrecht das Spiel. Da hatten wir das erste Mal gesehen, zu was die Mannschaft im Stande ist, wenn sie als Team auf dem Platz steht. Ganz tolle 30 Minuten waren das, nach 45 min. Spielzeit stand es 3:0 für den BVG. Die 4. Hälfte war dann 25 min. lang und in den ersten 15 min. mussten wir dem doch anstrengenden Trainingslager ein wenig Tribut zollen und bekamen die Göttinger diese 15 min. nicht in den Griff. Als Folge dessen stand es 10 min. vor Abpfiff auf einmal 3:3. Doch jetzt zeigte sich der tolle Charakter der Mannschaft und die Jungs feuerten sich noch einmal gegenseitig an, um weiterzumachen und in dem Spiel doch noch als Sieger vom Platz zu gehen. 4 min. vor Schluss konnten wir nach einer wirklichen Energieleistung den 4:3 Siegtreffer erzielen und die Germanen belohnten sich für eine willensstarke Leistung in dem Testspiel. Jeder der Jungs ist an seine Leistungsgrenze gegangen und hat alles im Sinne der Mannschaft gegeben. Ganz großer Respekt von uns für diese Leistung im Testspiel gegen einen wirklich tollen und spielstarken Gegner. Wir bedanken uns bei den Göttingern für dieses schöne D-Jugend Testspiel.
Anschließend ging es dann zum Siegeressen ins Goldene M, welches sich die Mannschaft mehr als verdient hatte. Nach Ankunft in Silberborn hatten die Jungs noch einmal richtig Spaß auf der Wassergartenrutsche, welche über 30 Meter den Hang hinunter ging. Müde und kaputt, aber glücklich fielen die Germanen dann ins Bett.

Am Mittwoch morgen belohnten die Trainer die Jungs, indem der Frühsport abgesagt wurde und erst einmal länger ausschlafen angesagt war. Nach dem Frühstück ging es noch einmal für 100 min. auf den Trainingsplatz, wo bei ausgelassener Stimmung gut gearbeitet und viel gelacht wurde. Am meisten freuten sich die Jungs, als sie in der Torschussübung Thomas und Jörg mehrere Male tunneln konnten und diese dann dafür Liegestütze machen mussten. Nach dem Mittagsessen wurde auf einer Abschlussteambesprechung noch einmal über die 3 Tage gesprochen und eine Feedbackrunde bildete den Abschluss unseres Trainingslagers. In den beiden Partybussen wurde bei der Abfahrt bei Bella Ciao dann richtig abgefeiert und anschließend ging es nach Wolfenbüttel zurück.

Wir haben 3 intensive und tolle Tage zusammen verbracht und die neuformierte Mannschaft ist als Team richtig zusammen gewachsen. Sowohl auf, als auch außerhalb des Platzes verstehen sich die Jungs untereinander prima und sind zu einer richtigen Einheit geworden. Die Germanen haben trotz extremer Temperaturen toll mitgezogen und gezeigt, dass die Mannschaft sich immer weiter verbessern will. Wir freuen uns jetzt auf die nächsten Wochen und Monate, um viel miteinander zu arbeiten und viele tolle, weitere Dinge zu erleben.

Wir sind Germania.