Topbeiträge

Die Sommerferien gehen zu Ende und pünktlich zum Saisonstart der Saison 2019/2020 starten auch beim BV Germania wieder die Schnuppertrainings für die jüngsten Fußballspieler in unserem Verein.
SC U SalzGitter II - C2  1:1 (0:1)

Im Kreis Nordharz gibt es aktuell noch drei gut aufgestellte Vereine in der Jugendarbeit. Symptomatisch hierfür steht die C-Jugend-Kreisliga, indem genau diese drei Vereine mit ihren zweiten Teams die Meisterschaft ausspielen.

So mussten die Germanen mit der C2 am drittletzten Spieltag der Saison als Spitzenreiter auswärts beim Tabellendritten ran. Die Favoritenrolle lag eher bei den Blau-Gelben, wenngleich von vorn herein ein spannendes Spiel erwartet werden konnte.
Wer allerdings ein Fußballspektakel erhofft hatte, wurde mit einer Magerkost abgestraft. Der gastgebende SC U arbeitete wie ein Uhrwerk gegen den Ball, ließ so gut wie nie eine offene Stellung des Gegners zu und konnte in der Defensive durch taktisch geordnetes Verschieben die Räume eng gestalten. Dementsprechend kam der Offensivmotor der Germanen nicht auf Hochbetrieb. Dennoch erzielte man durch einen erzwungenen Fehler die frühe Auswärtsführung. Weitere echte Torchancen waren im gesamten ersten Durchgang nicht zu verzeichnen.

Fotogalerie:


Nach dem Seitenwechsel hatten die Germanen wieder früh die Chance auf das 2:0, doch dieses mal fiel der frühe Treffer zu Beginn der Halbzeit nicht. Stattdessen hatte der SC U kurz darauf die erste richtige - dafür aber riesige - Chance zum Ausgleich. Zur Mitte der Hälfte versuchten sich beide Teams mit ein paar Versuchen aus der Distanz, die meistens aber ungefährlich blieben. Meistens, nicht immer! Einer dieser wenigen Versuche des SC U verirrte sich nämlich ins Tor der Germanen. Ausgleich.
In der Schlussphase wurde die Begegnung etwas offener. Die gastgebenden Salzgitteraner versuchten jetzt über das Kontern zum Erfolg zu kommen und hinten ergaben sich in der kompakten Defensive hin und wieder mal Lücken, die der BVG zu nutzen versuchte. Nach einer Reihe von Eckbällen für Germania, ergab sich kurz vor dem Ende doch noch die große Chance zum Siegtreffer, doch der Ball flog knapp über den Querbalken. Abpfiff!

Fazit: Großes Kompliment an die Gastgeber zu einer unglaublich aufopferungsvollen Leistung. Sie haben es geschafft, dass wir nicht richtig zu unserem Spiel gefunden haben. Aber auch ein großes Kompliment an unsere C2, denn wir haben bis zum Schluss darum gekämpft spielerisch den Weg zum Tor zu finden ohne dabei die defensive Ordnung zu verlieren. Die gute Ausgangslage haben wir damit verteidigt. Die Entscheidung um die C-Jugend-Kreismeisterschaft wird nächste Woche fallen im Derby gegen den MTV! Wir freuen uns darauf!

WIR sind Germania!