JSG Oderwald II - C3  4:0 (3:0)
JSG Salzdahlum/Sickte - C2  0:1 (2:4)

Individuelle Stärke schlägt spielersiche Klasse. So könnte man beide Spiele zusammenfassen.

Die Begegnung unter der Woche verlief denkbar ungünstig aus Germanensicht. Spielerisch war das als C3 angetretene Team mindestens gleichwertig, phasenweise sogar stärker, aber es fehlte die Durchschlagskraft in der Offensive. Im Defensivverbund leisteten wir uns katastrophale Fehler, die den Gegner zu verhältnismäßig einfacheren Torerfolgen verhalf. Nach dem 3:0 Halbzeitrückstand verteidigten die Germanen etwas besser, die Fehlerquote sank, nur die Chancenverwertung blieb bei 0. Zumindest der Ehrentreffer wäre verdient gewesen, denn es war spielerisch ein Duell auf Augenhöhe.

Die Samstagspartie fand auf einem echten Acker auf dem Schulsportplatz in Sickte statt. Die Kunstrasen verwöhnten Germanen taten sich schwer mit dem Untergrund. Speziell beim ersten Kontakt, also der Ballannahme bzw. -mitnahme wollte einfach keine Sicherheit in unser Spiel kommen. Entsprechend holprig sahen unsere Offensivbemühungen aus. Dennoch hatten wir durch leon und Nico zwei gute Gelegenheiten, ehe Lukas das erlösende 1:0 für Blau-Gelb erzielte. Danach hätte Adam kurz vor der Pause noch erhöhen können.
Im zweiten Durchgang verpassten wir es gleich nachzulegen und kassierten durch einen auf allen Positionen schläfrig verteidigten Standard das 1:1. Erst lässt die Verteidigung den Gegenspieler einfach laufen, dann zögert Ole im Tor zu lange, Ausgleich! Im Anschluss an das Gegentor wurde der Wille der BVG-Jungs größer, wenngleich die spielerischen Elemente weiterhin fehlten. Über den Kampf erzielten wir dann aber das 2:1 durch Leon und stellten auf 3 Stürmer und Dreierkette um, damit wir nachlegen. Der erste schöne herausgespielte Treffer fiel dann zum 3:1 durch Lukas. Nun war es ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für die Germanen. Der zweite schön herausgespielte Treffer des Tages gelang dann aber dem Gastgeber zum 3:2 Anschluss, ehe Adam einen blitzsauberen Konter zum 4:2 Endstand abschließen konnte. Die letzte Chance des Tages zum fünften blau-gelben Treffer fand nicht mehr den Weg ins Tor, sodass es am Ende beim leistungsgerechten 4:2 Endtsnad für den BVG blieb.

Fazit: Schön spielen führt nicht immer zum Sieg. Im C3-Spiel zeigten die Jungs ansprechende Kombinationen, aber wenn das Durchsetzungsvermögen im 1-gegen-1 fehlt, muss man jeden Angriff bis ins letzte Detail perfekt zu Ende spielen und das gelingt selbst im Profifußball nur selten. Der Gegner hingegen nutzte über die schnellen Stürmer die Umschaltsituationen perfekt aus. In der C2 haben wir dieses Wochenende spielersich keinen ansprechenden Fußball gezeigt, aber aufgrund der individuellen Klasse den Sieg mit der Brechstange erkämpft.

WIR sind Germania!