C2 - JSG Cremlingen/Destedt  11:0 (3:0)
C3 - TSV Salzgitter  2:3 (1:2)

Mit zwei hervorragenden Spielen gehen die C2-Junioren weiter ihren erfolgreichen Weg. In der ersten Partie gegen die JSG Cremlingen/Destedt
spielten die Germanen eine solide erste Hälfte ohne dabei den Gegner komplett an die Wand zu spielen.

Die Cremlinger kämpften und wehrten sich gegen dominante Gastgeber, konnten zwar ihrerseits offensiv gar nichts bewirken, schafften es aber so gut wie keine Chancen im ersten Durchgang zuzulassen. Die Jungs vom BVG hatten extrem viel Ballbesitz, aber es fehlte eine gewisse Dynamik im Spiel und die notwendige Kreativität, um die tiefstehende Abwehr des Gegners zu knacken. Zwei Halbchancen und drei Distanzschüsse aus ca. 20 Metern waren alles was die Jungs in Blau-Gelb auf der Habenseite aufzuweisen hatten. Zur Freude der Zuschauer waren die drei Distanzschüsse aber allesamt perfekt angesetzt und fanden den Weg ins gegnerische Gehäuse!
In der Halbzeit wurde das Laufverhalten der Stürmer angesprochen und an die 6er appelliert mutiger auf die Viererkette des Gegners zuzudribbeln. Als die Jungs das umsetzten, fielen sofort fünf schön herausgespielte Tore in nur 15 Minuten. Jetzt war der Klassenunterschied deutlich sichtbar. Diese perfekte Phase haben wir nicht ganz über die gesamte Hälfte halten können, dennoch gelangen nach schönen Kombinationen noch drei weiter Treffer zum 11:0 Endstand.

Das Nachmittagsspiel war ungleich schwerer, schließlich stand mit dem TSV Salzgitter der ungeschlagene Tabellenführer auf dem Programm. Die favorisierten Salzgitteraner waren körperlich weiter als die Jungs vom BVG. Sie attackierten auch früh, konnten super verschieben gegen den Ball und setzten uns so früh unter Druck. Im eigenen Ballbesitz fehlte dem Gegner aber vieles, sodass wir es mit unserer Taktik gut schafften die Gäste von unserem Tor wegzuhalten. Das 0:1 fiel entsprechend auch nicht aus dem Spiel heraus, sondern nach einer Standardsituation, wo der Gegner seine körperlichen Vorteile ausspielen konnte. Die Germanen schlugen aber im direkten Gegenzug durch Adam zurück und konnten den Spielstand wieder ausgeglichen gestalten. Leider kassierten wir kurz vor der Pause den erneuten Rückstand.
In der zweiten Hälfte haben alle Zuschauer vermutet, dass der Gast aus Salzgitter jetzt so richtig aufdrehen würde. Zumindest teilweise traf das auch zu, denn unser Gegner kam besser aus der Pause. Zwar fehlten dem TSV weiterhin die spielerischen Mittel, aber sie schafften es ihre Überlegenheit trotzdem in einen weiteren Treffer umzumünzen. Wieder nach einer Flanke und einem tollen Kopfball. Die Germanen kämpften dennoch weiter, glaubten an sich und hätten es sogar verdient gehabt mit einem Punkt belohnt zu werden. Zwei gute Gelegenheiten konnten Xavier und Colin noch nicht im Tor unterbringen, die dritte gute Möglichkeit fand dann aber per direkt verwandeltem Freitsoß von Dustin den Weg ins Tor und sorgte für eine spannende Schlussphase in der nur noch der BVG spielte. Schade, dass uns nicht der durchaus verdiente dritte Treffer zum Ausgleich gelang!

Fazit: Auch wenn das Ergebnis was anderes sagt, war unsere Leistung im Nachmittagsspiel fast höher einzuschätzen, als der Kantersieg zuvor. Die erste Partie gegen Cremlingen war phasenweise aber auch brutal stark. Diese Woche werden die Aufgaben noch viel interessanter, denn die C3 geht zum ersten mal nicht als "Außenseiter" in die Partie und auch die C2 wird deutlich mehr gefordert werden, als in den bisherigen Spielen!

WIR sind Germania!