Im Viertelfinale des Bezirkspokals traten unsere Jungs gestern beim noch verlustpunktfreien Ligarivalen aus Northeim an. Nach der knappen und unglücklichen 2:3 Punktspielniederlage wussten wir, dass ein Sieg möglich ist.

Wir erarbeiteten uns aus den Eindrücken dieses Punktspiels einen Matchplan, wie dies gelingen kann. Und die Jungs haben die besprochenen Vorgaben perfekt umgesetzt. Wir beraubten Northeim fast gänzlich Ihrer überragenden Offensivqualitäten. Wir standen perfekt gestaffelt über das gesamte Feld, störten die Northeimer Jungs gekonnt im Spielaufbau und nahmen die gegnerische Schaltzentrale im Mittelfeld komplett aus dem Spiel. Im eigenen Ballbesitz blieben wir ruhig und konnten uns durch gelunge Offensivaktionen mehr Torchancen herausspielen als die Heimmanschaft. So gingen wir auch jeweils verdient mit 1:0 und 2:1 in der ersten Halbzeit in Führung. Kleine Unaufmerksamkeiten führten zu den jeweiligen Ausgleichstoren, die von den körperlich klar überlegenen Offensivkräften gnadenlos ausgenutzt worden sind.
Wie im Punktspiel gehörten die ersten Minuten der zweiten Halbzeit den Northeimern. Das ist auch die einzige, sehr kurze Phase gewesen, in der wir etwas wackelten. Danach übernahmen wir aber die Kontrolle und konnten uns leider dafür nicht belohnen. Ein toller Schuss von Leon D. knallte an den Innenpfosten und wieder heraus, zwei super Aktionen von Sidney wurden in letzter Sekunde noch von der Linie gekratzt und ein Kopfball von Malte in der letzten Spielsekunde entschärfte der gegnerische Torwart bravourös. 
Das  Elfmeterschießen musste entscheiden und da waren unsere Jungs heute leider die Unglücklicheren. Tief enttäuscht und mit einigen Tränen im Gesicht traten unsere Helden die Heimreise an!
Das Trainerteam und die zahlreich mitgereisten Fans gratulieren Euch zu dieser tollen Leistung!! Ihr macht eine sehr positive Entwicklung und es bereitet immer sehr großen Spaß, Euch als Mannschaft zusehen zu dürfen!!!
Weiter so!!!!!