Eine sehr schwere Aufgabe haben unsere Jungs gestern im Pokalspiel bravourös gelöst. Gegen den derzeitigen Tabellenführer der Bezirksliga Nord entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein sehr intensives Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Wir erwischten diesmal einen perfekten Start. Bereits in der ersten Minute konnte Sidney einen wunderbaren Sololauf mit dem 1:0 für uns krönen. Die Jungs aus Peine waren aber nur kurz geschockt. Durch ein unglaublich agressives Anlaufen und intensives Pressen auf jedem Milimeter des Spielfeldes machten sie uns das Leben sehr schwer. Uns gelang es in der ersten Halbzeit nicht, darauf immer eine passende Antwort zu finden. Es  entwickelte sich dadurch eine hoch interessante Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Es hätte auch mit einem 3:3 oder einem ähnlichen Ergebnis in die Pause gehen können. Das fehlende Schussglück oder excellente Torwartleistungen verhinderte das auf beiden Seiten.

In der Pause reagierten wir etwas auf die Spielweise des Gegners und verstärkten unser Zentrum durch einen weiteren Spieler. Dies bewirkte, dass wir uns einerseits aus dem Gegnerdruck besser befreien konnten und andererseits auch viele eigene Balleroberungen verbuchen konnten. Da die Spielweise der Peiner Jungs viele Räume in deren eigener Hälfte ließ, konnten wir nun durch unser schnelles Umschatspiel perfekte Konter setzen.  Mit einem Doppelschlag von Jasper und Sidney in der 44. und 47. Minute ist das Spiel dann praktisch schon entschieden gewesen. Man merkte, dass die unermüdliche Laufleistung der Peiner nun ihren Tribut forderte. Wir kontrollierten das Spielgeschehen nun aus einer sehr sicheren Defensive und  ließen fast mit dem Schlusspfiff noch das 4:0 durch Georg folgen. Ein großes Kompliment an die Mannschaft !!! Eine sehr gute Vorstellung gegen einen starken Gegner . Das Achtelfinale steht dann schon nächsten Mittwoch an. Es geht abermals gegen Peine. Aber diesmal gegen die Landesligavertretung. Vorher haben wir aber noch das Spitzenspiel in unserer Liga vor der Brust. In Göttingen wollen wir an diese Leistung anknüpfen und versuchen drei Punkte aus der Universitätsstadt zu entführen. 

An dieser Stelle möchte ich auch noch an unseren Torwart Lukas denken!! Leider hat er sich nach 20 Minuten ohne Gegnereinwirkung am Knie verletzt. Das sah nicht gut aus und er musste sofort ins Krankenhaus. Die letztendliche Diagnose steht nach einem MRT noch aus. Wir drücken Dir alle die Daumen, dass es vielleicht doch nicht ganz so schlimm ist, wie es momentan den Anschein hat !! Wir wünschen Dir gute Besserung und baldige Genesung!!! Hoffentlich bist Du bald wieder bei uns auf dem Fußballplatz.