Nachdem  wir letzte Woche gegen die JSG Helmstedt, eine Mannschaft aus der Parallelstaffel, einen ungefährdeten 8:1 Sieg verbuchen konnten, haben wir gestern im letzten Test vor dem Saisonstart einen bewusst schwer gewählten Prüfstein gehabt.

Die Landesligamannschaft  vom Stadtrivalen MTV Wolfenbüttel wartete auf der Meesche auf uns.
Aus dem Blitzturnier in Gifhorn wussten wir, dass wir uns auch vor Gegnern der Landesliga nicht verstecken müssen. Entsprechend gut und dominant starteten wir in das Spiel. In den ersten fünfzehn Minuten hatten wir drei hundertprozentige Chancen, die wir leider nicht verwerten konnten. Danach kam der MTV bis zur Halbzeit stärker auf. Wir blieben aber auch stets gefährlich. So entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Ein schön vorgetragener Angriff des MTV führte dann zum Halbzeitstand von 1:0. Wir standen im Zentrum in diesem Moment nicht gut gestaffelt und wurden dafür bestraft.
Kurz nach der Pause erhöhte der MTV mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern auf 2:0 Unsere Jungs ließen den Kopf aber nun nicht hängen! Ganz im Gegenteil! Sie legten noch eine Schippe drauf. Gemeinsam mit kleinen Umstellungen im Team führte das nun dazu, dass wir ab diesem Zeitpunkt eine Angriffswelle nach der anderen auf das Tor des MTV starteten. Wir könnten dann relativ schnell durch zwei Tore von Malte zum 2:2 ausgleichen. Leider konnten wir die weiteren Großchancen für uns nicht nutzen.
Kurz vor Schluss bestrafte das der MTV, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung von uns, mit einem tollen Konter über die rechte Seite.
Somit steht als Ergebnis zwar eine knappe Niederlage, aber unsere Jungs wissen nun, dasss sie gut auf die bevorstehende BezirksligaSaison vorbereitet sind.

Wir freuen uns auf den Punktspielstart nächsten Sonntag in Petershütte.