Im vergangenen Februar nahmen die Nachwuchsteams des BV Germania erstmals an einer Präventivdiagnostik in Zusammenarbeit mit Tim Stucki teil.
An insgesamt zehn Testtagen durchliefen die Mannschaften der U15 bis U10 nacheinander die Diagnostik, um den aktuellen Ist-Zustand der einzelnen Spieler zu ermitteln. Die Testung wurde durch den professionellen Reha- und Athletiktrainer Tim Stucki durchgeführt. Eine Präventivdiagnostik ermöglicht es, gezielt Schwächen im Bereich Kraft, Mobilität sowie Koordinationsdefizite und muskuläre Dysbalancen aufzudecken. Anschließend helfen die individuell erstellten Trainingspläne dabei, die Leistungsfähigkeit zu steigern, sowie Verletzungen zu vermeiden.

Mitinitiator Henrik Hagemann berichtet: „Sportverletzungen haben in den meisten Fällen individuelle Defizite als Ursache. Zahlreiche Studien zeigen, dass durch gezielte Präventionsmaßnahmen die Zahl sowie die Schwere der Verletzungen gesenkt werden kann. Für uns ist die Präventivdiagnostik aber nicht nur eine Investition in die Gesundheit, sondern auch eine Möglichkeit, um die Leistungsfähigkeit der Spieler zu verbessern und somit zugleich Schlüssel für eine erfolgreiche Saison.“ Die Zusammenarbeit soll über die nächsten Jahre weitergeführt werden und bildet die Grundlage für das neu konzeptionierte Athletiktraining beim BV Germania.

Getestet wurde in den Räumlichkeiten der „Chiropraktoren Neuer Weg“. Die moderne Praxis von Tim Stucki bot die notwendigen Voraussetzungen, um auch während der
Pandemie die Testungen durchführen zu können. Stucki, der seit 2019 freiberuflichen am Neuen Weg arbeitet, ist studierter Sportwissenschaftler und war zuvor mehrere Jahre Reha und Athletiktrainer des Nachwuchses von Eintracht Braunschweig.