An diesem Spieltagswochenende gelang es der BVG-Jugend in nur 8 Pflichtspielen 72 Treffer zu erzielen. Diese Offensivlust zeigt sich in einer makellosen Bilanz mit idealer Punktausbeute.

Die U10 II war unser jüngstes Germania-Team, was diese Woche im Einsatz war. Mit 2:0 siegten die Germanen verdient gegen den Tabellennachbarn von der JSG Hees. Ein wesentlich weniger ausgeglichenes Duell durften die Zuschauer der U10 beobachten. Gegen den Tabellenletzten aus Schandelah siegten die Germanen im heimischen MKN-Sportpark mit 12:0. Noch zwei Treffer mehr gab es am Samstagmorgen beim U11-Spiel: Hier musste der gegnerische Keeper sogar 14 mal das Leder aus dem eigenen Tor fischen.
Den Torrekord des Wochenendes konnten die Jungs der U11 damit jedoch noch nicht aufstellen, denn die U12 überbot am Sonntag im Nachholspiel gegen den FC Othfresen diesen Wert um einen weiteren Treffer. Dennoch wollen wir hier auch dem Gegner ein Kompliment aussprechen, denn der FC Othfresen versuchte durchaus auch selbst zum Torerfolg zu kommen und erspielte sich im zweiten Durchgang mehrere Möglichkeiten hierzu. Kein Pflichtspiel und dennoch im Einsatz; das war das Motto unserer U13. In einem Blitzturnier mit der U13 von Lok Stendal und der U13 des 1. SC Göttingen 05 gingen die Germanen durch zwei Siege (2:1 und 5:0) als Sieger hervor. Die Besonderheit dieses Turniers: Es wurde bereits auf Großfeld gespielt!
Die U15 hält die perfekte Bilanz und darf sich nach dem 8:0 Heimsieg über Petershütte über die Punkte 25 bis 27 der laufenden Saison freuen.
Unsere U16/17 zählt auch zum erlesenen Kreis derjenigen Mannschaften, die in dieser Saison noch keinen einzigen Pflichtspielpunkt haben liegen lassen. Dies sollte sich auch in Halchter nicht ändern, wenngleich das Spiel nicht ganz so deutlich ausfiel, wie die vorangegangenen Partien. Mit der JSG Wolfenbüttel stand aber auch der Tabellenzweite den Germanen gegenüber. Der Sieg bedeutet den Staffelsieg mit maximaler Punktausbeute. Spielerisch etwas holprig, aber mit guten Ansätzen präsentierten sich die U17-Junioren im Duell mit der TSG Bad Harzburg. Gegen den Tabellenletzten der Landesliga gab es den erwarteten 6:3 Pflichtsieg. Nun wartet in der kommenden Woche die schwere Auswärtsaufgabe bei den Freien Turnern.
Der TuSpo Petershütte reist mit schlechten Erfahrungen aus Wolfenbüttel zurück. Nachdem die U15 bereits mit 8:0 unterlag, kam die U19 komplett unter die blau-gelben Räder. Ein 12:1 Kantersieg sieht man in der Landesliga nicht alle Tage, zumal Petershütte zum soliden Mittelfeld der Liga zählt!

Fazit: Ein Superlativ jagt das nächste. 72:5 Tore allein an diesem Wochenende. Da wird es Zeit, dass auch mal jemand den mahnenden Zeigefinger hebt! Wir spielen bisher mannschaftsübergreifend eine super Saison, ABER wir sind noch lange nicht am Ziel. Die Gegner werden stärker und lernen dazu, deshalb müssen auch wir weiter an uns arbeiten, damit wir auch am Ende dieser Spielzeit, im Juni 2020, auf eine Saison der Superlative zurückblicken können.

WIR sind Germania!