Mit 25 von 30 möglichen Punkten haben die Germanen die maximale Punkteausbeute nur knapp verpasst. Die vier Temas, die gegen den Tabellenführer antreten mussten, konnten diesen allesamt bezwingen!

In der F-Jugend spielten unsere Jüngsten 4:4 in Schöppenstedt. Ein Sieg wäre verdient gewesen! Bei der U9 konnte man beim 14:2-Erfolg ein sehr eindeutiges Auswärtsspiel verfolgen. Auch hier hieß der Gegner Schöppenstedt!
In der E-Jugend war nur die U11 im Pflichtspieleinsatz. Mit 11:2 gegen die Zweite aus Cremlingen zogen die Jungs vom BVG locker in die nächste Runde ein.
Bei den D-Junioren spielte die U13 II bei der JSG HÜB. Anstatt des erhofften ersten Saisonsieges gab es eine bittere 3:1-Niederlage. Sehr ärgerlich, denn es wäre mehr möglich gewesen. Die U12 musste als Tabellenzweiter beim ungeschlagenen Tabellenersten antreten. Bereits zur Pause stand es 5:0 für Germania. Drei weitere Treffer sollten im zweiten Durchgang folgen, sodass man das vorentscheidende Topspiel um den Ligasieg mit 8:0 gewann.
Bei den C-Junioren stand für die U15 ebenfalls das Topspiel gegen den Tabellenführer an. Die Jungs standen defensiv hervorragend, sodass das Team einen verdienten 2:0-Erfolg feiern konnte, obwohl der Offensivmotor im eigenen Ballbesitz nicht wirklich heiß lief. Über die mannschaftliche Geschlossenheit und die disziplinierte Arbeit gegen den Ball dürfen wir uns aber freuen. Für die Tabellenführung reicht es aufgrund des Torverhältnisses noch nicht ganz, aber das kann ja noch kommen...
Die B-Jugend ist der klare Gewinner des Spieltags. Nicht nur, dass die U16/17 auswärts einen zweistelligen Sieg in Salder feiert, sondern vor allem weil die U17 etwas überraschend den Aufstiegsfavoriten aus Gifhorn schlägt. Mit weniger Ballbesitz, aber mindestens genauso guten Torchancen, haben die Germanen am Ende das glücklichere Ende für sich. Endstand 3:1, großes Kompliment!
Noch bitterer für den MTV Gifhorn kam es beim A-Jugendspitzenspiel. Die Gäste kamen mit perfekter Bilanz und zwölf Punkten aus vier Spielen an die Schweigerstraße. In dieser Partie war für Gifhorn aber nichts zu holen. Der BVG dominierte die Partie und hätte sogar noch höher gewinnen können als 4:0.

Fazit: Mit den tollen Ergebnissen bleiben die Germanen in allen Ligen auf Bezirksebene im Aufstiegsrennen dabei. Man kann schon jetzt vorhersehen, dass dem BVG eine spannende Saison bevorsteht!

WIR sind Germania!