Die BVG-Jugend kann durchweg positiv auf die vergangene Saison 2018/19 zurückblicken. Aktuell finden sich die Teams gerade für die neue Saison und stehen kurz vor der Sommerpause. Da ist es an der Zeit, die letzten knapp 12 Monate einmal Revue passieren zu lassen:

Beginnen wir bei unserem Rückblick einmal andersherum und starten mit der A-Jugend: Eine herausragende Saison liegt hinter den Jungs, die bis zum letzten Spieltag um die Meisterschaft in der Landesliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Niedersachsenliga spielen konnten. Als es am letzten Spieltag dann nicht geklappt hat, war die Enttäuschung groß. Mit etwas Abstand kann man aber sehr stolz auf das beste A-Jugend-Ergebnis nach der Jahrtausendwende zurückblicken.
Die B1 wurde vor der Saison von vielen Leuten als Abstiegskandidat gehandelt. Als Aufsteiger wurde vor der Saison somit das ziel Klassenerhalt definiert. Dieses Ziel wurde mehr als nur erreicht. Mit 35 Punkten, einem positiven Torverhältnis und Platz 6 von 13 in der Abschlusstabelle hat der BVG vollends überzeugt und möchte in der neuen Saison den nächsten Schritt gehen, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.
Die B2 brillierte in der abgelaufenen Spielzeit besonders mit ihrem Offensiv-Potential. Trotz einer guten Saison reichte es am Ende nicht ganz zum Bezirksliga-Aufstieg. Ein winziger Punkt fehlte dem Team von Marcus Fricke.
Die C1-Junioren waren nach der Debakel-Saison 2016/17 gerade wieder zurück in der Bezirksliga und wollten gleich oben mitspielen. Das gelang in beeindruckender Manier, denn mit Platz zwei sind die Jungs von Mathias Hahn nur knapp am ganz großen Coup und dem zweiten Aufstieg in Folge vorbeigeschrammt. Einen Platz besser schließt die C2 die Saison ab! Neben dem souveränen Meistertitel haben die Spieler aus dem gemischten 2004/05er Jahrgang auch noch den Pokalsieg in eindrucksvoller Manier geholt. 7:0, so deutlich endet nur selten ein Pokalfinale im Kreis. Gratulation an die Doublesieger!
Aber auch unsere als C3 und B3 gestarteten Teams wussten über die Saison hinweg zu überzeugen. Zwar hat es bei beiden Teams nicht ganz zum Kreisklassetitel gereicht, weil auf den Dörfern immer mal 1-2 Individualisten mitspielen, die den Unterschied machen; von der Spielanlage her waren unsere Teams in ihren Ligen aber top!
In der D-Jugend war der BVG auch mit drei Teams vertreten. Die D1 startete dort in dieser Saison als großteilig jüngerer Jahrgang und konnte einen guten Mittelfeldplatz in der Kreisliga erspielen. Lediglich gegen die Top-Teams fehlte offensiv die letzte Durchschlagskraft aufgrund der Größenunterschiede. Die D2 setzte sich ebenfalls in der oberen Tabellenhälfte der Kreisligatabelle fest; eine tolle Leistung! Bei der D3 war der Jahresunterschied deutlich zu erkennen. Zwar gab es das ein oder andere Erfolgserlebnis, aber die guten Ergebnisse werden sich in der kommenden Spielzeit als älterer Jahrgang einstellen.
Die E-Jugend glänzte in allen Bereichen. Fast wäre dem BVG ein internes Pokalfinale gelungen. Spannender war es dann, als sich der Stadtrivale vom MTV qualifizieren konnte. Mit 6:1 siegte der BVG im Wolfenbüttel-Derby und konnte damit nach dem Staffelsieg und der gewonnen Kreismeisterschaft das "Triple" holen! Die E2 spielte ebenfalls lange Zeit um den Staffelsieg in der Kreisliga mit. Den späteren Staffelsieger hatte der BVG geschlagen, insgesamt aber in den anderen Partien das Ergebnisglück nicht auf seiner Seite. Das wiederum hatte die E3. Ein knappes 3:3 Unentschieden im vorletzten Spiel reichte den Germanen zum Staffelsieg in der Kreisklasse! Selbst unser 2010er-Team - als eigentliche F-Jugend schon in der E-Jugend gestartet - war nicht chancenlos auf den Staffeltitel. Am Ende verpassten die Jungs die Sensation nur knapp.
Durch die höher spielenden 2010er ging der BVG in dieser Saison nur mit einer F-Jugend an den Start. Diese startete etwas holprig, entwickelte sich über die Saison hinweg aber grandios. Das Highlight war definitiv der dritte Platz bei der HKM-Endrunde, als gleich zwei Germania-Teams auf dem Podest standen.
Und auch die G-Junioren hatten allen Grund zum Jubeln. Neben mehreren dritten Plätzen, konnten die Jungs in der Hallenrunde auch zwei Turniersiege einfahren. Die Gruppe wächst nach und nach und entwickelt sich super. Mit Spiel und Spaß lernen die Jungs von Training zu Training dazu.

Fazit: Der BVG glänzt in allen Jugenden mit Top-Leistungen. In den unteren Altersklassen wurde das mit Titeln, Pokalen und Meisterschalen belohnt. In den oberen Altersklassen fehlte häufig das letzte Quäntchen Glück, denn A1, B2 und C1 sind nur denkbar knapp am Aufstieg vorbeigeschrammt. In der kommenden Spielzeit rechnen wir uns wieder mit einigen Teams Chancen auf Titel und Aufstiege aus; mal sehen, ob wir hier im Sommer 2020 feiern dürfen...

Abschließend wollen wir uns bei allen Fans, Unterstützern, Eltern und Großeltern für den tollen Support über die gesamte Spielzeit bedanken. Ohne euch wären die tollen Momente dieser Saison nicht möglich gewesen!

WIR sind Germania!