Bei meist trockenem Wetter und kühlen Temperaturen ist die Germania-Jugend gut in den Monat Mai gestartet. Nahezu alle Teams waren im Einsatz und sammelten fleißig Punkte für Blau-gelb:

Bei der G-Jugend geht es weniger um Punkte, als viel mehr um Spiel und Spaß. Am Sonntag stand genau das beim großen G-Jugendspieltag im MKN-Sportpark im Vordergrund. Der BVG war dabei gleich mit zwei Teams am Start und konnte mit insgesamt 13 eigenen Treffern viele kleine Erfolgserlebnisse feiern.
Die F-Junioren konnten sich bei der JSG Oderwald für die Hinserien-Pleite revanchieren und gewannen auswärts mit 2:1.
Bei den E-Junioren überwiegt auch das Positive, wenngleich unsere E4-Junioren im Topspiel mit 3:2 gegen den FC Othfresen II verloren. Dafür konnte der FC Othfresen im Duell der beiden ersten E-Jugenden nichts zählbares mitnehmen: Der BVG gewann dort bereits am Freitagabend mit 9:1. Ein ähnlich hoher Sieg gelang auch unserer E3 im Spiel gegen den MTV Salzdahlum (7:0).
Bei den D-Junioren musste sich die D3 deutlich den Jungs aus Cremlingen geschlagen geben. Besser lief es für die anderen beiden D-Jugend-Teams: Die D2 gewann mit 5:6 bei der JSG Hees, die D1 spielte gegen ein Jahr ältere Cremlinger 0:0. Hier siegten sozusagen die beiden Abwehrreihen.
Die C-Junioren beenden die Woche mit einer weißen Weste und zwei Kantersiegen. Unsere C3 gewinnt in Harlingerode mit 8:0, während die C1 parallel noch einend draufsetzt und in Osterode gar 14 Tore schießt!
Weniger Grund zur Freude hatten unsere B-Junioren: Zwei knappe Spiele und 0 Punkte lautet die unglückliche Bilanz des Wochenendes. Freitagabend nach Rhüden fahren zu müssen ist unangenehm. Das spürten auch die B2-Junioren und unterlagen nach langer Auswärtsreise mit 1:2. Die B1-Junioren mussten sich trotz Führung am Ende denkbar knapp mit 3:4 in Wolfsburg geschlagen geben.
Besser läuft es aktuell bei der A-Jugend. Beim Tabellenletzten aus Göttingen gewannen die Germanen souverän mit 7:0 und fokussieren sich jetzt auf das Top-Spiel im MKN-Sportpark am kommenden Wochenende. Wir wünschen schon jetzt viel Erfolg!

Fazit: Insgesamt können wir mit diesem ersten Jugendspieltag im Mai sehr zufrieden sein. Kleinere Baustellen gibt es immer mal, aber das Fundament haben wir mit unserer guten Arbeit gelegt. Darauf können wir aufbauen an den entscheidenden Spieltagen, die in den nächsten Wochen anstehen.

WIR sind Germania!