Mit einigen hohen Siegen können die Germanen ein gelungenes Wochenende bilanzieren. Richtig spannend wurde es nur selten, da entweder der BVG oder der Gegner klar die Oberhand hatte.

Eins der wenigen spannenden Spiele war das F-Jugend-Spiel gegen die JSG Schladen/Gielde. Unser mehrheitlich jüngerer Jahrgang konnte nach frühem Rückstand gut dagegenhalten und seinerseits drei Treffer erzielen. Am Ende hieß es 3:5 aus blau-gelber Sicht.
Bei den E-Junioren musste die E4 den Spieltag am Sonntagvormittag abschließen. Unsere 2010er konnten gegen die älteren Kicker vom SC U SZ nicht viel ausrichten. Immerhin gelang der Ehrentreffer bei der 1:12 Heimpleite. Das Pendel schlug für die E2 und E1 in die andere Richtung aus. Die E2 gewinnt deutlich gegen die JSG HÜB mit 9:1; die E1 gewinnt, wie bereits unter der Woche, sogar zweistellig.
Bei den D-Junioren standen dieses Wochenende drei "ungleiche" Derbys auf dem Programm. Die Duelle gegen den MTV wurden immer von den höheren Mannschaften gewonnen: Die D3 unterliegt der D2 vom Stadtrivalen, die D2 verliert gegen den MTV D1 und unsere D1 schlägt die D3 der "Roten". Alle Spiele waren klar und deutlich und endeten allesamt zweistellig für das favorisierte Team.
Die C-Jugend kann ein noch positiveres Fazit ziehen. Zwar ging das C3-Spiel unter der Woche in die Hose, aber am Wochenende konnte die C2 in einem rassigen Duell das Spitzenspiel gegen die JSG Salzdahlum/Sickte mit 4:2 für sich entscheiden. Die C1 legte im Heimspiel noch einen drauf und schlägt den Landesliga-Absteiger aus Eichsfeld mit 8:0.
Keine Freude hingegen bei der B2: Mit einer desolaten Leistung verlieren die Jungs mit 1:3 in Kissenbrück.

Fazit: Angesichts der vielen hohen Siege kann durchaus ein positives Resumee gefasst werden. Weniger erfreulich sind die teils deutlichen Niederlagen, aber diese krassen Ergebnisse waren aufgrund der ungleichen Duelle an diesem Wochenende fast schon vorher zu sehen. Unter der Woche stehen einige Highlights auf dem Programm und am nächsten Wochenende wird es bestimmt auch wieder etwas spannender zu gehen.

WIR sind Germania!