Als Spieler beim BV Germania die fußballerische Grundausbildung in der Jugend begonnen, aufgrund seines Talentes über Stationen wie Werder Bremen und Eintracht Braunschweig tolle fußballerische Erfahrungen gesammelt und vor 4,5 Jahren dann als Trainer zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. So oder ähnlich könnte man den Werdegang von Christoph Taute beschreiben. 

Henrik Föhring, der Jugendleiter des BVG kann sich heute noch an die ersten Gespräche erinnern. Von Beginn an war man menschlich auf einer Wellenlänge, genauso passten die Ideen, wie man Fußball spielen lassen möchte, von Anfang an überein. Und so begann dann vor 4,5 Jahren die Trainerkarriere von Christoph bei seinem Heimatverein, welche geprägt war von einer Win Win Situation für beide Seiten. Christoph brachte viele neue Impulse von außen mit in den Verein, er war maßgeblich mit an der Entwicklung des BVG Ausbildungskonzeptes beteiligt  und leistete in den vergangenen Jahren eine hervorragende Arbeit mit den Jahrgängen 1999 - 2002 sowohl Anfangs in der U17, in den letzten Jahren dann in der U19. Gleichzeitig unterstützten wir als Verein Christoph in seiner persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung als Trainer und ließen ihm die Freiräume, sich und seine Mannschaften zu entwickeln.

Aufgrund geänderter beruflicher Bedingungen endet in wenigen Tagen die Ära des Coach Taute beim BV Germania als Cheftrainer. Der ganze Verein bedankt sich ganz herzlich bei Christoph für die vergangenen, gemeinsamen, ereignisreichen und tollen Jahre, welche geprägt waren von einer großen, gegenseitigen menschlichen und fachlichen Wertschätzung. Wir sind Germania hat er wie kaum ein anderer gelebt und wir freuen uns, dass Du uns als Freund der blau-gelben Familie erhalten bleibst.