Unsere Jungs meisterten heute die erwartet schwere Aufgabe gegen den MTV Wolfenbüttel. Der Gegner war mit einem äußerst defensiv ausgerichtetem 5/3/2 bis 5/4/1 am Start. Unsere Jungs hatten also die Aufgabe meistens in der gegnerischen Hälfte spielerische Lösungen gegen das engmaschige und tief stehende Netz des Gegners zu finden. Das gelang uns heute relativ selten. Man muss aber auch konstatieren, dass die Jungs vom MTV gegen den Ball sehr bissig, diszipliniert und gut gearbeitet haben. Nach vorn versuchte es der Gegner ausschließlich mit langen Bällen, was dann grundsätzlich, nach unserer  Ausbildungsphilosophie im Verein, einfach zu wenig ist. Wir hatten am Ende nur eine wirklich brenzlige Situationen nach einem Stellungsfehler zu überstehen, der aber umgehend vom betroffenen Spieler in einer Energieleistung kurz vor dem Abschluss des MTV in unser Tor selbst wieder ausgemerzt wurde. Das spricht für ihn, aber so ist die Mannschaft heute insgesamt aufgetreten. Es hat nicht alles geklappt, was wir uns vorher ausgedacht haben, aber allein das permanente Versuchen, wirklich mit Eigeninitiative das Spiel gestalten zu wollen, macht diesen Sieg schon verdient. Die Tore schossen Tim vor der Pause  und Jasper praktisch mit dem Schlusspfiff. 
Das Trainerteam ist mit der gezeigten Leistung der Jungs absolut zufrieden und wer von den Jungs feiern möchte, darf das heute ausgiebig und voller Freude tun😊.
Ab Montag geht unser Blick dann schon auf das nächste Heimspiel gegen Göttingen 05. Ein sehr wichtiges Spiel, in dem die ersten Weichen gestellt werden, ob wir wirklich im oberen Bereich der Tabelle mitspielen können.