Topbeiträge

Als Spieler beim BV Germania die fußballerische Grundausbildung in der Jugend begonnen, aufgrund seines Talentes über Stationen wie Werder Bremen und Eintracht Braunschweig tolle fußballerische Erfahrungen gesammelt und vor 4,5 Jahren dann als Trainer zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. So oder ähnlich könnte man den Werdegang von Christoph Taute beschreiben. 

Das wochenlange Rumsitzen ist vorbei. ENDLICH! Ab Montag kann auch bei uns wieder gekickt werden. Der richtige Schutz ist dabei ALLES. Das speziell auf unseren Verein abgestimmte Konzept, wurde auf Grundlage der Verordnungen der Stadt Wolfenbüttel erarbeitet.

Bei den Hallenkreismeisterschaften haben die C2-Junioren Platz 1 im ersten Teil der Vorrundenstaffel belegt. Durch ein Unentschieden und drei Siege führen die Germanen die Tabelle mit drei Punkten Vorsprung an.

Nach der ausbaufähigen Hinserie wollten die C2-Junioren bei der HKM in Bad Harzburg zeigen, welches Leistungsniveau sie wirklich haben. Im ersten Match gegen Clausthal-Zellerfeld war man das bessere Team, der Gegner war aber gnadenlos effektiv und machte aus zwei Chancen zwei Treffer, sodass die Germanen einem 2:0-Rückstand hinterher liefen mussten. Die Zeit reichte noch zum Ausgleich; immerhin einen Punkt mitgenommen!
In der zweiten Begegnung gegen die TSG Bad Harzburg war dann das Glück auf Seiten der Wolfenbütteler. Hatte man im ersten Spiel noch mit der gnadenlosen Effektivität des Gegners gehadert, war man nun selber gnadenlos effektiv. Die technisch starken Bad Harzburger konnten in einem ausgeglichenen Spiel mit 2:0 besiegt werden.
In der dritten Partie kam es zum Spitzenspiel gegen Langelsheim. Das Team in Blau-Gelb war zunächst etwas stärker als der Gegner. Folgerichtig fiel die 1:0 Führung. Nach dem 2:0 schien das Spiel schon gewonnen, doch die Goslaraner verkürzten im direkten Gegenzug und hatten in den verbleibenden drei Minuten dann die Oberhand. Das Abwehrbollwerk des BVG hielt dem Druck des Gegners stand und bescherte die Punkte fünf, sechs und sieben.
In der letzten Partie gegen Othfresen gewannen die Germanen mit 2:0. Spielerisch manchmal etwas holprig, aber doch verdient und souverän.

Fazit: Der Einsatz und die Laufbereitschaft waren der Schlüssel zum Erfolg. Man konnte dem Team den Siegeshunger ansehen, weshalb der BVG verdient die Tabelle anführt. Gratulation zu dem tollen Turnier!

WIR sind Germania!