U13 - TSV Sickte  5:0 (4:0)

Am Dienstag-Nachmittag durfte auch die U13 endlich in die Ligasaison starten. Der BVG bestimmte das Spiel, hat aber über weite Strecken der Partie vergessen, dass es im Fußball vor allem um eine Sache geht: Tore schießen!

Die Germanen bestimmten die Begegnung von der ersten Minute an. Mit flüssigem Kombinationsspiel erspielte sich der BVG eine Chance nach der anderen. Tore fielen dabei allerdings nur, wenn der finale Pass unseren Stürmer erreicht hat. Von den Positionen in der Mittelfeldreihe kam kaum Torgefahr. Die letzte Ballmitnahme klappte nicht, der letzte Pass fand nicht den Weg zum Ziel oder es fehlte einfach die notwendige Zielstrebigkeit, um zum Torerfolg zu kommen. Somit sah die Partie zwar souverän und gut aus, die tatsächliche Überlegenheit wurde aber im Ergebnis nicht deutlich.
In der zweiten Hälfte machten sich die Germanen das Leben selber schwer. Im Mittelfeld wurden die Außenpositionen nicht gehalten und das Spielfeld wurde dadurch noch schmaler; der Platz zum Kombinationsspiel kleiner. Das resultierte in einem Fehlpassfestival, sodass die zweite Halbzeit auch von der allgemeinen Spielanlage her nicht mehr so dominant wirkte. Immerhin einen Treffer konnten die Jungs im zweiten Durchgang aber noch nachlegen.

Fazit: Taktisches Fehlverhalten, sowie die fehlende Dynamik und Zielstrebigkeit haben heute ein höheres Ergebnis verhindert, obwohl besonders in der ersten Halbzeit auch gute Spielansätze zu erkennen waren. Kategorie: Glanzloser Arbeitssieg.

WIR sind Germania!
#bettertogether