Blauer Himmer, strahlender Sonnenschein - bessere äußere Voraussetzungen konnte es am gestrigen Sonntag für den U13 Leistungsvergleich im MKN Sportpark nicht geben. Dazu hatten wir uns 2 gute Mannschaften nach Wolfenbüttel eingeladen.

Am vergangenen Samstag stand das letzte Punktspiel unserer Kreisliga Staffel in Schöppenstedt auf dem Programm. Wie in allen anderen Spielen vorher auch, übernahmen die Blau-Gelben von der Schweigerstr. sofort nach Anpfiff die Spielkontrolle und liessen dem Gegner keine Chance.

Am Sonntag fand das 6. Saisonspiel der Hinrunde in unserer Kreisliga Staffel zu Hause im MKN Sportpark gegen die 2. Mannschaft des MTV WF statt. Wir wollten natürlich das erfolgreiche Derbywochenende des BVG mit einem Sieg abschließen.

Nach 3 Wochen Spielpause empfingen wir am Samstag morgen im heimischen MKN Sportpark die Mannschaft des VfB Peine, welche in der Kreisoberliga in Braunschweig spielt. Ziel des Spiels war es, gegen einen guten Gegner wieder in den Spielrhythmus reinzukommen.

Am vergangenen Samstag waren wir bei bestem Fußballwetter auswärts in Sickte aktiv und trafen dort auf die JSG Sickte/Schandelah. Nachdem uns 4 Feldspieler krankheitsbedingt nicht zur Verfügung standen, durften sich unsere Torhüter jeweils eine Hälfte im Feld ausprobieren.

Am gestrigen Dienstag Abend trat die U13 in Bad Harzburg bei der TSG Bad Harzburg I zur nächste Runde im diesjährigen Kreispokal an. Ziel war es, die nächste Runde zu erreichen und verletzungsfrei zu bleiben.

Getreu dem Motto: Sich Herausforderungen stellen und diese meistern, begann am Samstag für die U13 die Vorbereitungsphase auf die kommende C-Jugend Saison mit einem ersten Testspiel auf Großfeld im 11:11. 

Am Samstag Mittag fand in Halchter unser nächstes Auswärtsspiel gegen die JSG Wolfenbüttel statt. Hatten wir unter der Woche noch gegen Schladen zwar souverän gewonnen, jedoch spielerisch nicht geglänzt, so wollten wir dies am Samstag wieder ändern.

Gestern nachmittag hatten wir den SV Schladen im vorgezogenen Punktspiel zu Gast im MKN Sportpark. Die Schladener waren nur darauf bedacht, möglichst wenig Gegentore zu bekommen und agierten meistens mit einer 5er Abwehrkette und 2 eher defensiv ausgerichteten Mittelfeldspielern.

Wenn ein Trainer nach einem Spiel hochzufrieden mit seinem Team ist, dann muss die Mannschaft vieles richtig gemacht haben. Schon am Freitag nach dem Training blickten die Coaches auf eine tolle Trainingswoche zurück. Die Jungs waren hochkonzentriert und setzten die Trainingsinhalte mit einem hohen Engagement um.