U12 - FC Othfresen  15:0 (8:0)

Mit einem neu erlernten Spielsystem und dem notwendigen Torhunger haben die U12-Junioren auch das letzte Punktspiel der Saison bravorös gemeistert. Nach 10 Pflichtspielen (7 mal Liga; 3 mal Pokal) haben die Germanen eine perfekte Ausbeute und ein Torverhältnis von 89:5 Toren.

Die erste Halbzeit gegen den Gast aus Othfresen begann stark. Die Germanen setzten die Taktik gut um, spielten schnell und präzise und nutzten die gebotenen Räume gut aus. Das hohe Spieltempo mit nur kurzer Zeit am Ball, aber schnellen Kombinationen war der entscheidende Faktor für die hohe Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur wenige Sekunden, da zappelte der Ball schon wieder im Netz. Die Germanen machten da weiter, wo sie zur Pause aufgehört hatten: Beim Tore schießen. Erst in der Schlussphase, als auf den 6er-Positionen gewechselt wurde, ging etwas die Struktur verloren und der Ball wurde nicht mehr ganz so schnell gespielt. Zu diesem Zeitpunkt stand auf der Ergebnistafel aber bereits ein deutlich zweistelliges Resultat.

Fazit: Nahe an der Perfektion, aber wir haben immer noch Details, die sich verbessern lassen! Nächste Woche steht die letzte Draußen-Partie an. Dort empfangen wir einen Gegner, der uns mehr fordern wird, denn wir testen im Derby gegen die U12 des MTV WF.

WIR sind Germania!