Zur Stärkung des Zusammenhalts fuhr die U12 von Montag bis Mittwoch ins Trainingslager nach Scharbeutz. Neben dem Teamgedanken standen auch fußballerische Schwerpunkte auf dem Programm.

Nach vier Trainingseinheiten und einem Testspiel sind die Jung-Germanen zurück in der Heimat. Am Montag um 11:00 Uhr startete das Unternehmen Mannschaftsfahrt. Mit 16 Spielern und drei Trainern/Betreuern brachen die Germanen in Richtung Ostsee auf. Nach einem Mittagssnack an der Raststätte stand am Nachmittag eine lockere Einheit am Strand auf dem Programm. Nach dem Abendessen hatten die Spieler dann etwas Zeit für sich, um die Jugendherberge mit Lage direkt am Strand zu erkunden.
Am Dienstagmorgen klingelte der Wecker früh, denn um 7:45 Uhr war Frühstückszeit. Nach dem Frühstück fand die längste und wichtigste Trainingseinheit auf dem nahegelegenen Sportplatz an, ehe nach dem Mittag eine Ajax-Turnier am Strand folgte. Selbst das gemeinschaftliche Mannschaftsgrillen sollte noch nicht den Tagesabschluss bilden, denn um 20:30 Uhr stand die dritte Trainingseinheit auf der Tagesordnung. Dieses Mal in der Halle: Erst wurden gemeinschaftlich Menschenpyramiden gebaut (siehe Foto), dann wurde ein kleines Blitzturnier mit drei Teams gespielt.
Am dritten und letzten Tag gab es nach dem Frühstück noch eine rund 45 Minuten andauernde Taktikeinheit, die den Trainingsblock der Fahrt abschloss. Nach dem Kicker-Turnier am Vormittag und dem Mittagessen in der Jugendherberge brachen die Germanen in Richtung Heimat auf. Hier sollte ein Zwischenstop in Sickte mit Testspiel den Abschluss der Fahrt bilden. Das zweite Testspiel der neuen Saison wurde nach holprigem Start mit 7:1 gewonnen.

Nun steht der Schulbeginn vor der Tür und das große Vorbereitungsturnier, der Allianz-Junior-Cup, auf heimischer Anlage am Sonntag.