Germania würde siegen! Das stand bereits vor dem Spiel felsenfest. Doch lag dies nicht an einer überheblichen Selbstüberschätzung, sondern an der Tatsache, dass die Germane U10 in der zweiten Pokalrunde auf die Germane U10 II traf. Sichtlich am Siedepunkt, war die Motivation der zweiten Jahrgangsmannschaft, welche es ja überraschend in der vorherigen Hallensaison geschafft hatte, die U10 zu schlagen.
Das Spiel startete aus Sicht der U10 gut, denn in den ersten Minuten gelang vieles gut und die erste beiden Torchancen gingen auf das Konto der..... ähm der Germanen?.. der Blau-Gelben?... naja,. der U10. Der Start war gut, aber nicht so gut, dass man nach 5 Minuten hätte zwei Gänge runterschalten können. Es wirkte von außen so, als spielte die U10 mit halb angezogener Handbremse. Gleichzeitig machte die U10 II Ihre Sache gut, zeitweise sogar sehr gut. So gut, dass die U10II nach einer Ecke in Führung ging und es der Jahrgangsersten Mannschaft wirklich schwer machte, selber zu guten Torchancen zu kommen. Nach der Halbzeit, eine Drehung um 180°. Jetzt verteidigte die U10 die vielen langen Bälle der U10II gut und ließ sich, trotz der unnötig aufgeheizten Stimmung, nicht davon abhalten, wieder zusammen Fußball zu spielen. Das Tor der U10II schien trotz allem wie mit Brettern vernagelt. Kaum eine Torchance, die nicht vom Torhüter, Aluminium oder dem Seitenaus zunichte gemacht wurde. Doch Konfuzius sagte schon "der Weg ist das Ziel" und im Jugendfußball kommt es nicht immer darauf an, am schnellsten das Ziel zu erreichen, sondern viel mehr, wie der Weg dahin zurückgelegt wird. Heute können wir sagen, die Jungs haben sich im Spiel gesteigert und es geschafft kurz vor Schluss den Ausgleich zu erzielen. Das Elfmeterschießen konnten wir anschließend glücklich, aber verdient gewinnen.
Ja verdient, denn am Ende stehen sich 20 Torchancen der U10 mit 3 Torchancen die U10II gegenüber.

In Zukunft werden wir Trainer dafür verantwortlich sein, dass die Jungs auch von Beginn an, Ihre stärken auf den Platz bekommen, denn Eins ist klar! 
"Mann verliert nie seine Stärke, man vergisst manchmal nur das man Sie hat."

WIR sind Germania!