Topbeiträge

Als Spieler beim BV Germania die fußballerische Grundausbildung in der Jugend begonnen, aufgrund seines Talentes über Stationen wie Werder Bremen und Eintracht Braunschweig tolle fußballerische Erfahrungen gesammelt und vor 4,5 Jahren dann als Trainer zu seinem Heimatverein zurückgekehrt. So oder ähnlich könnte man den Werdegang von Christoph Taute beschreiben. 

Das wochenlange Rumsitzen ist vorbei. ENDLICH! Ab Montag kann auch bei uns wieder gekickt werden. Der richtige Schutz ist dabei ALLES. Das speziell auf unseren Verein abgestimmte Konzept, wurde auf Grundlage der Verordnungen der Stadt Wolfenbüttel erarbeitet.

Problemlos startete die U9 des BV Germania in die neue Pokalsaison. Mit dem 13-zu-2-Sieg ist das Los für die zweite Runde problemlos gelöst worden.

Das Team des 2011er Jahrgang startete mit Tobias im Tor. In der Abwehr spielten zunächst Fiete und Marcel. Davor agierten Lucas, Tom und Ole. In der vordersten Reihe startete Mohssen mit seinem Debüt für den BVG.

Von Beginn an zeigten die Blau-Gelben welches das bessere Team war. Bereits zur Halbzeit stand es durch einen Viererpack von Mohssen, einen Doppelpack von Fiete und einen Treffer vom eingewechselten Till sieben zu null. Zur Halbzeit nahmen die Germanentrainer einen Spieler vom Feld und gaben den Auftrag, den Ball besser laufen zu lassen, mit auf den Weg. In der ersten Hälfte ging es zu oft mit dem Kopf durch die Wand. Die Aufgabe setzten die Spieler dann auch gleich gut um und ließen den Ball gut zirkulieren. Die weiteren Tore von Lucas (x2), Marcel, Till und Fiete (2x) waren allesamt schön herausgespielt.

In der Rückwärtsbewegung wurden die Kickern allerdings unkonzentriert, sodass man sich zwei Gegentore fing. Vor allem Tobias träumte bei einem gegnerischen Angriff komplett.

Eine falsche Erwartungshaltung sollte nun aber keinesfalls auftreten. Die Gegner in der Liga werden individuell stärker besetzt sein und den BVG mehr fordern.