357 Tage nach seinem Kreuzbandriss feiert der Kapitän unserer B Jugend aus der Saison 2017 / 2018 sein Comeback und ist zurück auf dem Platz, doch bis dahin war es ein langer Weg.

"Die Jungs haben heute alles dafür getan, dass wir Jone reinwerfen können," freut sich unser Coach Taute der aus eigener Erfahrung am besten weiß was in einem Spieler vorgeht wenn er nicht spielen kann.

Nach der Niederlage in der Vorwoche gegen den Stadtrivalen saß der Stachel tief, doch heute haben wir wieder unsere Mannschaft auf dem Feld gesehen. Zwar gingen unsere gelben überraschend in der 12. Minute in Rückstand mit 0:1, doch fanden im richtigen Moment den Schalter zum Umlegen und bestraften jeden Fehler direkt. In der 21. Minute verwandelt Marius Feder einen fähigen Strafstoß zum 1:1, ehe Justin Speck in der 34. Minute den Ball im linken unteren Eck zum 2:1 versenkt.

Nach der Halbzeitpause drückt der Gegner aus Petershütte enorm und nutzt eine Unstimmigkeit in unserer Hintermannschaft zum 2:2 aus. Von dort an lief unsere Offensive zu Höchstform auf und kombinierte sich Pass um Pass durch die Abwehrreihen. Leon Vöster in der 59. Minute zum 3:2, Marius Feder in der 61.Minute zum 4:2 und seinem 13 Saisontreffer. Arda Özdemir aus der Distanz in der 68. Minute zum 5:2 und erneut unsere Nr. 7, Leon Vöster mit dem 6:2 und der vorzeitigen Entscheidung. Der Gegner kam durch einen individuellen Fehler in der Hintermannschaft nochmal auf 6:3 heran, doch am Ende reichte es nicht um uns nochmal gefährlich zu werden.

WIR sind Germania.