Unser Landesligist testete am gestrigen Samstag Nachmittag bei angenehmen 28 Grad gegen die 1. Herren des TSV Rüningen und trennt sich am Ende mit 4:4. 

„Wir haben ein paar gute Phasen im Spiel und ein paar weniger gute Phasen gehabt. Zum größten Teil hat das Team die festgelegten Aufgaben gut gemeistert, hat sich aber dann das Leben durch fehlende Kommunikation sehr schwer gemacht, unnötige Dribblings verloren und Bälle gespielt, die nicht zielführend waren,“ analysierte Coach Taute die Partie und fügte an: “Das Ergebnis ist zweitrangig, dennoch ärgert es mich, dass wir bis zur 88. Minute mit zwei Toren in Führung liegen und es am Ende nicht schaffen unsere Überlegenheit runter zu spielen, daran müssen wir arbeiten.“ 


WIR drücken weiter die Daumen.

WIR sind Germania.


Tore: Niebuhr (2), Baars, Feder