Topbeiträge

Angepasster Maßnahmenkatalog des BV Germania zum Trainingsbetrieb ab dem 06. Juli 2020
Neben der Hallenkreismeisterschafts-Zwischenrunde spielten die Germanen am gestrigen Sonntag parallel in Northeim ein Freundschaftsturnier. Trotz der Teilung des Teams, um bei beiden Events dabei zu sein, können sich die Ergebnisse sehen lassen.

Bei der HKM siegten die Jungs in Blau-Gelb in den ersten beiden Partien gegen den VfL Oker und den TSV Salzgitter. Damit war Platz 3 und der damit verbundene Einzug in die Endrunde schon fast gesichert. Endgültig wurde der Erfolg mit dem Punktgewinn gegen die ein Jahr älteren Jungs vom MTV. Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass das letzte Spiel gegen die 2007er aus Cremlingen verloren ging. Endrunde gebucht, Ziel erreicht!

Fotogalerie:


In Northeim warteten auf den BVG etwas größere Hürden. Germania Egestorf aus dem Bezirk Lüneburg oder die Auswahl von Hessen Kassel aus unserem benachbarten Bundesland waren die Gegner, die uns hier im reinen U12-Turnier forderten. Der BVG konnte in jedem Spiel mithalten, hatte immer Chancen auf einen Punktgewinn. In der ersten Partie gegen den FC Eintracht Northeim hatten die Germanen das Glück auf ihrer Seite und konnten die ausgeglichene Begegnung mit 2:1 gewinnen. Gegen Germania Egestorf zeigten die Germanen im zweiten Spiel die schwächste Leistung des Turniers. Nach zwei individuellen Fehlern stand es schnell 2:0 für den Gegner, der die weiteste Anreise zu diesem Turnier hatte. Am Ende ging das Spiel sogar mit 3:0 verloren. Es folgte im nächsten Spiel eine Trotzreaktion, denn der BVG trumpfte nun mit herzerfrischendem Offensiv-Fußball auf. Der SV Wacker Nordhausen wurde auch in der Höhe verdient mit 5:1 aus der Halle geschossen.
Die vorletzte Begegnung der Germanen bot viele Tore. Offensiv blieben die Germanen auch gegen den TuS Altwarmbüchen stark, ließen aber alles vermissen, was eine starke Abwehr ausmacht. Folgerichtig verlor man das Spiel mit 5:3. Den Abschluss unseres Turniers machte das Spiel gegen den späteren Turniersieger Hessen Kassel. Nach frühem Rückstand, konnten die Germanen schnell zum 1:1 ausgleichen. Danach gab es fünf große Chancen auf die 2:1 Führung; drei für uns, zwei für die Jungs aus Kassel. Die dritte Chance der Hessener fand zwei Sekunden vor Ende der Partie den Weg in unser Tor, schade!

Fazit: Mit Platz 3 bei der HKM-Zwischenrunde und Platz 4 von 8 in Northeim können die Jungs der U12 positiv auf das Wochenende zurückschauen. Wir haben die Endrunde der HKM erreicht und gezeigt, dass wir trotz Teilung unseres Teams in der Lage sind, mit den großen Namen der Region mitzuhalten.

WIR sind Germania!