Topbeiträge

WIR sind Germania - im wahrsten Sinne des Wortes erlebten gestern 52 Jungs unserer C und B Jugend sowie 9 Betreuer gemeinsam einen unvergesslichen Tag anlässlich des Fußball Länderspiels Deutschland gegen Serbien in Wolfsburg.
Im letzten Pflichtspiel der Saison standen sich die E1 und der MTV im Kreispokalendspiel gegenüber. Hochmotiviert gingen die Germanen vom Anpfiff an zur Sache, wollten sie doch Trainer „Pep“ Millers, Torhüter Kristers und Stürmer Adrian in ihrem letzten Spiel ein entsprechendes Geschenk für 6 bzw. 3 Jahre beim BVG machen.

Durch aggressives Forechecking wurde der MTV am eigenen Strafraum festgenagelt. Nach zwei Minuten klaschte der Ball dann auch schon das erste Mal an die Querlatte der Meeschekicker, welche sichtlich beeindruckt schienen. Im weiteren Verlauf brachten unsere Jungs das Kunststück fertig, 4 beste Einschußmöglichkeiten ungenutzt liegen zu lassen, sodaß die Betreuer und Fans sich ob der Dominanz und des tollen Spieles zwar die Augen rieben, aber das Runde muß halt irgendwann auch mal in das Eckige. In der 8. Minute wurde es Hanni dann zu bunt. Er schnappte sich den Ball umspielte zwei Rote und versenkte den Ball unhaltbar aus 12 Metern im Tor. Nun wollte sich Adrian auch nicht lumpen lassen und legte schnell das 2:0 nach. In der 16. Minute gelang dem MTV mit seiner ersten „Chance“ der überraschende Anschlußtreffer, wobei der ansonsten gute Jungschiedsrichter die Abseitsregel sehr seltsam auslegte (er war mit seiner Interpretation so ziemlich der einzige, selbst der MTV-Anhang rieb sich leicht verdutzt die Augen). Nervenstark wurde nicht lange diskutiert, sondern weiter Powerfußball gespielt und mit dem 3:1 durch wiederum Adrian 2 Minuten später nach klugen Pass von Arian die Antwort auf dem Platz gegeben.

Die Schlüsselszene des Spieles ereignete sich wenig später. Der MTV kam an der Strafraumgrenze zum ersten echten Abschluß und Kristers drehte den eigentlich unhaltbaren Kracher spektakulär noch um den Pfosten. Im Gegenzug versenkte erneut Adrian den Ball zum 4:1 im MTV Tor (20. Min.). Von diesem „moralischen Doppelschlag“ erholten sich die Meeschekicker nicht mehr. Lasse belohnte sich für seinen kämpferischen Einsatz nach schönem Zuspiel von Leon mit dem 5:1 Halbzeitstand.

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Die Germanen verwalteten die sichere Führung und die Meeschekicker fanden kein Mittel, den Sieg ernsthaft in Gefahr zu bringen. 2-3 Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt und so stand es Kapitän Dominick zu, mit einem Schuß wie ein Strich in der 50. Minute für den krönenden Schlußpunkt zu sorgen (6:1). Im Anschluß zeigten die Germanen, daß sie feiern, aber auch in diesem Moment dem traurigen Gegner Trost spenden konnten.

Es folgte ein toller Saisonabschluß im MKN Sportpark, bei dem die Hallenkreismeisterschaft, die Kreisligameisterschaft, der Kreispokalsieg und weitere Turniersiege der Saison gefeiert wurden. Auch wurden die 2 künftigen Wölfe und Trainer Ivo Millers in einem würdigen Rahmen verabschiedet.