E6 qualifiziert sich für Zwischenrunde der HKM!

Bei der HKM startet die E2 mit Unterstützung aus der E5 mit 2 Mannschaften (E2/E6).

In Staffel 1 qualifizierte sich die E6 am Sonnabend etwas überraschend gegen den Topfavoriten aus Schöppenstedt für die Zwischenrunde der HKM. Der Grundstein wurde gegen den MTV III durch ein starkes 4:1 gelegt, da am Ende das Torverhältnis entscheidend sein sollte. Nach 2 verdienten Siegen gegen Cremlingen II und Schandelah musste eigentlich gegen Schöppenstedt gewonnen werden. Leider reichte es nur zu einem 0:0, was die Schöppenstedter jubeln ließ, da sie so ihren 2 Punkte Vorsprung aus der Hinserie verteidigen konnten. Anschließend zeigten die Favoriten aus der Eulenspiegelstadt Nerven und kamen gegen Sickte nur zu einem schwachen 0:0. Durch das deutlich bessere Torverhältnis hätte unseren Jungs abschließend ein Sieg gegen Sickte vermutlich gereicht, um die Tabellenführung und damit die Qualifikation zu erkämpfen. Leider stotterte der Germanen-Motor, aber immerhin brachte Kristers die Sickter zur Verzweiflung und hielt mehrfach das 0:0 fest. Im letzten Spiel reichte den Schöppenstedtern nun ein Sieg gegen abgeschlagene Schandelaher. Selbst eine 1:0 Führung und die eine oder andere Großchance brachten nicht den Sieg, da Schandelah überraschend ausgleichen konnte. Am Ende wurden die Sekunden runtergezählt und unsere Jungs durften sich über das „Wunder von Gebhardshagen“ freuen.  

In Staffel 6 lag die E2 nach der Hinrunde mit satten 5 Punkten hinter überzeugenden Cremlingern leicht abgeschlagen auf Platz 2. Am Sonntag war also ein noch weitaus größeres Wunder wiederum in Gebhardshagen nötig. Unsere Jungs taten dafür alles und fegten zunächst Halchter überzeugend mit 2:0 vom Platz. Gegen Cremlingen sahen die Zuschauer dann die beste Leistung der E2. Ein Sieg wäre wegen der besseren Torchancen durchaus möglich gewesen. Letztlich war Cremlingen mit dem 0:0 gut bedient. Dieses war zumindest ein moralischer Sieg der Germanen. Da Cremlingen sich keine Blöße mehr gab und die restlichen Spiele sicher nach Hause brachte, nutzten die weiteren 3 Germanensiege nicht, um die Qualifikation zur Zwischenrunde zu meistern. Mit 14:0 Toren und 13 von 15 Punkten überzeugte auch die E2 am 2. Spieltag, stand am Ende aber mit leeren Händen da.