E2 – KSV Vahdet SZ 6:1 (2:0)

Gegen den punktgleichen KSV Vahdet ging die E2 von der ersten Minute an hochkonzentriert zu Werke und spielte sich in der ersten Halbzeit in einen Rausch. Der Gegner agierte nur mit langen Bällen, welche im Zentrum vom überragenden Arian abgefangen wurden und mit Übersicht ging dann die Post ab Richtung Vahdet-Tor. Jan-Ole begeisterte am Mittelkreis das Publikum mit Zweikampfstärke und spielte immer den richtigen Pass, sei es hinten rum oder in die Spitzen. Leon flankte was das Zeug hielt und Adrians Torflaute wurde im Laufe des Spieles mit 3 Treffern weggeschossen. Einziger Wehrmutstropfen bei gefühlten 80% Ballbesitz und jeder Menge Torchancen war, dass es zur Halbzeit nur 2:0 für die Blaugelben stand. Über ein halbes Dutzend Gegentreffer hätte sich der Gast aus Salzgitter nicht beklagen können. Durch die Pause kam es zu keinem Bruch im Spiel der Germanen und mit dem 3:0 kurz nach Wiederanpfiff waren auch die Nerven des Trainerstabes beruhigt. Eine einzige Unachtsamkeit der Abwehr führte zum ersten Gästetreffer. In dessen Folge kam der KSV mehr auf und die Germanenabwehr ins Schwimmen. Mit einem perfekten Konter, durch Fabio abgeschlossen, war das Vahdet-Strohfeuer nach 10 Minuten so schnell erloschen, wie es aufgeflammt war. Leon und Jan-Ole belohnten sich mit den Germanentreffern 5 und 6 für ihre guten Leistungen. Die Zuschauer bedachten zum Abpfiff zu Recht das gesamte Team mit Applaus für die starke Mannschaftsleitung. Ob im Rückspiel nächste Woche unsere Jungs eine ähnlich tolle Leistung abrufen können?