Am Sonntagmorgen gab es die Kreisligapremiere der E2. Gegen die ein Jahr ältere Mannschaft aus Salzgitter wurde gut begonnen.

Mit sicheren Kombinationen ließen die Germanen den Ball und Gegner laufen. 2 schöne Torchancen wurden durch den starken Gästekeeper zunichte gemacht. Nach 10 Minuten schlugen die körperlich überlegenen Borussen dann mit einem Konter eiskalt zu. Durch den Gegentreffer kam die E2 völlig aus dem Rhythmus und die Köpfe gingen nach unten.

Das bis dato gute Kombinationsspiel kam völlig zum Erliegen, das Spiel ohne Ball fand nicht mehr statt. Spätestens mit dem 0:2 war auch von Einsatzwillen nichts mehr zu sehen. Letztlich rettete der Pausenpfiff die E2 vor einem noch schlechterem Ergebnis als dem 0:4. In der Halbzeit wurden die Wunden geleckt und die Trainer schienen die richtigen Worte in der Kabine gefunden zu haben.

Eine völlig veränderte Germanenmannschaft betrat das Spielfeld. Der Biss war zurück, es wurde gegrätscht, gekämpft und die Zweikämpfe angenommen. Aus einer sicheren Defensive wurden immer öfter gute Konter gefahren. Rettete zunächst noch die Latte für die Borussia, war Azad, nach Traumpass von Lennart die viel umjubelte Torpremiere 6 Minuten vor Schluss vorbehalten. Keine Minute später stocherte wiederum Azad den Ball über die Linie. 2:4 und es waren noch 5 Minuten zu spielen. Die Borussen schwammen nun gehörig und mit etwas Glück wäre auch noch der Anschlusstreffer gefallen. So blieb es bei der 2:4 Niederlage, welche sich aber aufgrund der tollen 2. Halbzeit wie ein Sieg anfühlte.