Topbeiträge

Der Niedersächsische Fußballverband bietet für fußballbegeisterte Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, welche Lust haben, sich im Fußball als Trainer zu engagieren, die sog. Junior Coach Ausbildung an.
Pünktlich zu den Vorbereitungen der kommenden Saison 2017/2018, wurde das Layout der Junioren Homepage aktualisiert.
Das ist der Zeitpunkt, wo ich vor meinem Rechner sitze und wie jede Woche meinen Spielbericht schreibe.
Doch heute ist vorerst das letzte Mal. Das letzte Mal die richtigen Worte suchen und sie dann doch nicht finden ;)

Der BVG war heute zu Gast bei der Viktoria aus Thiede. Das letzte Spiel als E1 stand auf dem Plan. 
Nach einer langen Saison standen die Jungs heute ein letztes mal auf dem grünen Geläuf.
Natürlich hatten wir uns auch heute einen Matchplan vorgenommen, kurz gefasst: Kontrolle.
WIR wollten das Spiel gestalten und wir wollten als Team spielen. Die ersten Minuten liefen wie so oft gut, sodass wir schnell in Führung gingen. Aber wo Licht ist, da ist auch Schatten und so hörten wir auf als Team zu spielen. Wir hörten auf zusammen das Spiel zu gestalten. Eigentlich ist das ja nichts neues.
 Die Definition von Wahnsinn ist übrigens: Das Gleiche immer und immer wieder tun und ein anderes Ergebnis erwarten.
Wahrscheinlich sind wir Fußballer auch alle ein wenig wahnsinnig, immer und immer wieder, Woche für Woche alles zu geben und das gelernte auszuprobieren. Oftmals braucht es viele Versuche bis ein Ziel erreicht wird und wenn es mal klappt, ist es für alle ein riesen Erfolg. Heute hat man von vielen Jungs gesehen, dass sie probiert haben das gelernte umzusetzen. Doch jeder hat es für sich allein probiert. Heute war es nicht 1 Germania, sondern  8 verschiedene "kleine Germanias" auf dem Platz. Deswegen hat es am Ende nicht für mehr Tore gereicht. Ein 4:2 war das Resultat. Es war bei weitem nicht unsere beste Teamleistung! ABER schaut man auf jeden einzelnen muss man einfach stolz sein. JEDER Spieler hat in dem Jahr einen Sprung nach vorne gemacht. Das macht mich stolz und darüber freue ich mich sehr. Trotzdem war es heute insgesamt keine ausreichende Leistung von uns. Das können wir besser! Jetzt geht es mit neuem Trainer darum: aus 8 macht 1. Dann bin ich sehr zuversichtlich, dass es ein ganz tolles D-Jugend Jahr wird.


Vielen Dank an euch Jungs für die super Zeit.
Ich war gerne euer Trainer!
Auch ihr Eltern seid klasse. Ohne euch geht garnichts!

DANKE!

WIR sind Germania!